Knapp an Medaille vorbei: Philipp Buhl - Bildquelle: AFPSIDOLIVIER MORINKnapp an Medaille vorbei: Philipp Buhl © AFPSIDOLIVIER MORIN

Enoshima (SID) - Lasersegler Philipp Buhl hat auch bei seinen zweiten Olympischen Spielen eine Medaille knapp verpasst. Der 31 Jahre alte Weltmeister aus Sonthofen belegte nach einem dritten Rang im Medaillenrennen Platz fünf in der Gesamtabrechnung. Der Australier Matt Wearn holte Gold vor Tonci Stipanovic aus Kroatien und dem Norweger Hermann Tomasgaard.

Buhl war als Fünfter mit einigem Rückstand ins Finale vor Enoshima am Sonntag gegangen. 2016 vor Rio hatten sich seine Erwartungen als 14. nicht erfüllt, nun war der Sportsoldat deutlich näher dran an Edelmetall - für die erste Medaille des Deutschen Segler-Verbands (DSV) im Rahmen der Spiele von Tokio reichte es noch nicht.

Doch die Chancen stehen gut, dass sich dies am Montag ändert. Tina Lutz und Susann Beucke gehen mit Goldchancen ins Medaillenrennen im 49erFX. Auch Erik Heil und Thomas Plößel, im 49er vor fünf Jahren zu Bronze gesegelt, hoffen auf ihre zweite Medaille. Und im Nacra17 sind Paul Kohlhoff/Alica Stuhlemmer klar auf Bronzekurs.

News-Ticker

Video-Tipps

Aktuelle Galerien