Stina Nilsson (l.) gewinnt Gold im Sprint - Bildquelle: AFPSIDFRANCK FIFEStina Nilsson (l.) gewinnt Gold im Sprint © AFPSIDFRANCK FIFE

Pyeongchang - Skilangläuferin Stina Nilsson hat bei den Winterspielen in Pyeongchang als erste Schwedin die olympische Goldmedaille im Sprint gewonnen. 

Die 24-Jährige setzte sich im Finale im klassischen Stil mit mehr als drei Sekunden Vorsprung vor Sotschi-Siegerin und Weltmeisterin Maiken Caspersen Falla aus Norwegen durch. Bronze ging an Julia Belorukowa von den Olympischen Athleten aus Russland.

Die vier deutschen Läuferinnen waren vorzeitig ausgeschieden. Im Viertelfinale war für Katharina Hennig (Oberwiesenthal), Sandra Ringwald (Schonach) und Elisabeth Schicho (Schliersee) Endstation. Hanna Kolb (Buchenberg) scheiterte bereits in der Qualifikation.

Olympia-Galerien