Hannes Aigner fährt um die Medaillen - Bildquelle: AFPSIDLUIS ACOSTAHannes Aigner fährt um die Medaillen © AFPSIDLUIS ACOSTA

Tokio (SID) - Die deutschen Slalom-Kanuten greifen bei den Olympischen Spielen in Tokio nach der vierten Medaille im vierten Rennen. Der Vorlaufschnellste Hannes Aigner (Augsburg) fuhr im Halbfinale auf Rang sieben und steht damit am Morgen deutscher Zeit (9 Uhr) im Finale der besten zehn. Auf die Bestzeit des Tschechen Jiri Prskavec fehlten dem Weltmeister von 2018 im Kasai Canoe Slalom Centre 3,68 Sekunden.

Der Deutsche Kanu-Verband (DKV) hat in Japan bereits dreimal Edelmetall gewonnen und könnte erstmals seit der olympischen Premiere im Kanuslalom im Jahr 1972 wieder in allen vier Rennen eine Medaille gewinnen. Ricarda Funk (Bad Kreuznach) krönte sich am Dienstag zur Olympiasiegerin im Kajak-Einer, Sideris Tasiadis (Augsburg) und Andrea Herzog (Meißen) holten jeweils Bronze im Canadier.

News-Ticker

Video-Tipps

Aktuelle Galerien