Alexandra Burghardt gewinnt ihren Vorlauf über 100m - Bildquelle: AFPSIDGIUSEPPE CACACEAlexandra Burghardt gewinnt ihren Vorlauf über 100m © AFPSIDGIUSEPPE CACACE

Tokio (SID) - Die weltbesten Sprinterinnen haben schon im olympischen 100-m-Vorlauf von Tokio mit absoluten Spitzenzeiten geglänzt, auch das deutsche Duo Alexandra Burghardt und Tatjana Pinto zog souverän ins Halbfinale ein. Schnellste war am Freitagmittag die Ivorerin Marie-Josee Ta Lou, die bei leichtem Gegenwind in 10,78 Sekunden den Afrika-Rekord ihrer Landsfrau Murielle Ahoure einstellte.

Auch die jamaikanischen Topfavoritinnen überzeugten: Elaine Thompson-Herah, Olympiasiegerin von 2016, war in 10,82 Sekunden Zweitschnellste, Shelly-Ann Fraser-Pryce, die 2008 und 2012 Gold geholt hatte, in 10,84 kaum langsamer.

Die deutsche Meisterin Burghardt (Burghausen) gewann ihren Lauf in guten 11,08 Sekunden, zuvor hatte sich Pinto (Paderborn) in 11,16 als Dritte ihres Laufs für das Semifinale am Samstag (12.15 Uhr MESZ/Finale um 14.50 Uhr MESZ) qualifiziert.

Für Furore sorgten die Schweizer Sprinterinnen. Zuerst egalisierte Mujinga Kabundji in 10,95 Sekunden ihren Landesrekord, wenig später drückte Ajla del Ponte diesen auf 10,91.

News-Ticker

Video-Tipps

Aktuelle Galerien