Oliver Zeidler (l.) zieht souverän ins Halbfinale ein - Bildquelle: AFPSIDLUIS ACOSTAOliver Zeidler (l.) zieht souverän ins Halbfinale ein © AFPSIDLUIS ACOSTA

Tokio (SID) - Ruder-Weltmeister Oliver Zeidler (Ingolstadt) hat auf dem Weg zur erhofften Medaille bei den Olympischen Spielen in Tokio den nächsten souveränen Sieg eingefahren. Der Einer-Dominator gewann auch sein Viertelfinale ohne Probleme und qualifizierte sich für das Halbfinale am Mittwoch. 

Einen Tag nach seinem 25. Geburtstag kontrollierte Zeidler erneut seinen Lauf. Die Gold-Hoffnung des Deutschen Ruderverbandes (DRV) setzte sich nach einem ambitionierten Start der Gegner nach rund 250 m an die Spitze und lag im Ziel 1,51 Sekunden vor dem Brasilianer Luca Verthein Ferreira.

In Kjetil Borch (Norwegen) und Sverri Nielsen (Dänemark) zogen auch Zeidlers größte Konkurrenten in den weiteren Viertelfinals problemlos ins Halbfinale ein. Der Endlauf findet am Freitag auf dem Sea Forest Waterway statt.

Der Ex-Schwimmer Zeidler war erst 2016 zum Rudern gewechselt und hatte seitdem einen steilen Aufstieg hingelegt. Neben WM-Gold sicherte er sich in seiner kurzen Ruder-Laufbahn bereits zwei EM-Titel. In dieser Saison eilte Zeidler bei den Weltcups von Sieg zu Sieg.

News-Ticker

Video-Tipps

Aktuelle Galerien