IPC-Präsident Parsons stellt sich zur Wiederwahl - Bildquelle: AFPSIDPHILIP FONGIPC-Präsident Parsons stellt sich zur Wiederwahl © AFPSIDPHILIP FONG

Köln (SID) - Andrew Parsons, Präsident des Internationalen Paralympischen Komitees (IPC), stellt sich zur Wiederwahl. Der Brasilianer ist der einzige Kandidat bei der Abstimmung, die am 12. Dezember in der taiwanesischen Hauptstadt Taipeh stattfinden wird.

Der 44-Jährige steht seit September 2017 an der Spitze des IPC. Damals hatte Parsons Sir Philip Craven nach fast 16 Jahren abgelöst und sich gegen drei weitere Kandidaten durchgesetzt.

Auch Vizepräsident Duane Kale (Neuseeland) stellt sich erneut. 25 Personen bewerben sich um einen der zehn weiteren Plätze in der Führung. Darunter Karl Quade, Vizepräsident Leistungssport des Deutschen Behindertensportverbandes (DBS) und Chef de Mission des deutschen Teams bei den Paralympics in Tokio.

News-Ticker

Video-Tipps

Aktuelle Galerien