Feiert ersten Einzelsieg: Emma Hinze - Bildquelle: PIXATHLONPIXATHLONSIDFeiert ersten Einzelsieg: Emma Hinze © PIXATHLONPIXATHLONSID

Köln - Das deutsche Toptalent Emma Hinze hat im weißrussischen Minsk ihren ersten Einzelsieg im Bahnrad-Weltcup gefeiert. Die 22-Jährige aus Cottbus siegte im Keirin-Wettbewerb vor Europameisterin Mathilde Gros aus Frankreich und stand nach zuvor drei zweiten Plätzen erstmals in einem Einzelwettbewerb auf dem obersten Treppchen. Gemeinsam mit Pauline Grabosch (Erfurt) hatte Hinze 2018 an gleicher Stelle im Weltcup bereits im Teamsprint triumphiert.

"Emma ist hier nach ihrem krankheitsbedingten Ausstieg bei der EM vor zwei Wochen sehr, sehr stark gefahren", sagte Bundestrainer Detlef Uibel. Vize-Europameisterin Lea Sophie Friedrich (Dassow) verpasste knapp das Finale und landete am Ende auf Rang sieben. 

Die deutschen Bahnradfahrer holten beim ersten Weltcup der Saison insgesamt vier Medaillen. Hinze hatte im Sprint ebenso bereits Bronze gewonnen wie Friedrich und Grabosch im Teamsprint. Außerdem sicherte sich der Frauen-Vierer in der Verfolgung Silber.

Bereits in der kommenden Woche steht in Glasgow der zweite Weltcup auf dem Programm. Bis Ende Januar folgen Stationen in Hongkong, Cambridge/Neuseeland, Brisbane und Milton/Kanada. Die besten drei Weltcup-Ergebnisse gehen neben der EM und der Ende Februar in Berlin stattfindenden WM in die Wertung für die Olympia-Qualifikation ein.

Du willst die wichtigsten Sport-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Notifications für Live-Events. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

Nächste Sport Highlights

Champions League 2018 / 2019

DFB Pokal 2018 / 2019

IHF Handball WM 2019

Handball WM 2019

IHF WM 2019

Halbfinale

Video-Tipps