Rodel-Weltcup: Eggert und Benecken gewinnen erneut - Bildquelle: AFPSIDTobias HaseRodel-Weltcup: Eggert und Benecken gewinnen erneut © AFPSIDTobias Hase

Sigulda (SID) - Die Doppelsitzer Toni Eggert/Sascha Benecken (Ilsenburg/Suhl) bleiben im Rodel-Weltcup momentan eine Klasse für sich. Die Weltmeister aus Thüringen gewannen am Samstag auch das Rennen in Sigulda souverän, feierten damit ihren vierten Sieg in Folge und bauten die Führung in der Gesamtwertung weiter aus. Die lettischen Duos Oskars Gudramovics/Peteris Kalnins und Andris Sics/Juris Sics komplettierten auf ihrer Heimbahn das Podest.

Die Olympiasieger Tobias Wendl/Tobias Arlt (Berchtesgaden/Königssee), vergangene Woche auch auf ihrer Heimbahn am Königssee erstmals von Eggert/Benecken geschlagen, landeten in Lettland nur auf Platz vier. Mehr als sechs Zehntelsekunden trennten sie von den Siegern. Das dritte deutsche Duo Robin Geueke/David Gamm (Winterberg) belegte den 14. Platz.

Im Klassement führen Eggert/Benecken (725) nun schon mit 149 Zählern Vorsprung auf Wendl/Arlt (576), der erneute Sieg im Gesamtweltcup scheint ihnen kaum noch zu nehmen. Das Auftreten des Thüringer Duos erinnert damit stark an die vergangene Weltcup-Saison, als Eggert/Benecken 10 von 13 möglichen Siegen holten.

Sie reisten damit als Favoriten zu den Winterspielen nach Pyeongchang, wurden dort aber nur Dritte, während Wendl/Arlt ihr zweites Olympia-Gold feierten. In diesem Jahr wollen Eggert/Benecken ihre starke Form auch beim Saisonhöhepunkt bestätigen und bei der WM in Winterberg den zweiten WM-Titel nach 2017 einfahren.