Tina Hermann steht im Weltcup-Kader im Skeleton - Bildquelle: AFPSIDMOHD RASFANTina Hermann steht im Weltcup-Kader im Skeleton © AFPSIDMOHD RASFAN

Köln (SID) - Skeleton-Bundestrainer Dirk Matschenz hat knapp vier Wochen vor dem Start der neuen Saison seinen Weltcup-Kader nominiert. Bei den Männern schafften Felix Keisinger (Königssee) und Axel Jungk (Oberbärenburg) neben dem bereits gesetzten deutschen Meister Alexander Gassner (Winterberg) den Sprung in die Mannschaft. Bei den Frauen hatten Weltmeisterin Tina Hermann (Königssee), Jacqueline Lölling (Winterberg) und Sophia Griebel (Suhl) ihre Plätze bereits sicher.

Christopher Grotheer, der bei der WM im vergangenen März als Vierter hauchdünn eine Medaille verpasst hatte, muss zunächst mit dem Intercontinental Cup (ICC) vorliebnehmen. "Alexander, Axel und Felix haben sich in den vier Selektionsrennen ganz klar durchgesetzt", begründete der Bundestrainer seine Entscheidung. 

Der Weltcup startet eine Woche später als ursprünglich geplant am 7. Dezember in Lake Placid (USA). Sportlicher Höhepunkt sind die Heim-Weltmeisterschaften vom 17. Februar bis 1. März 2020 im sächsischen Altenberg.