Skeleton: Tina Hermann fährt auf Rang drei - Bildquelle: AFPSIDJOHANN GRODERSkeleton: Tina Hermann fährt auf Rang drei © AFPSIDJOHANN GRODER

Köln (SID) - Weltmeisterin Tina Hermann (Königssee) hat beim zweiten Skeleton-Weltcup der Saison im lettischen Sigulda klar aufsteigende Form gezeigt und die erste deutsche Podestplatzierung des Winters erreicht. Eine Woche nach ihrem enttäuschenden siebten Platz an gleicher Stelle fuhr die 28-Jährige auf Rang drei, den Sieg sicherte sich erneut überlegen die österreichische WM-Dritte Janine Flock.

Flock hatte nach Bestzeiten in beiden Läufen stolze 0,65 Sekunden Vorsprung auf die Russin Jelena Nikitina. Hermann, die sich Platz drei mit der zeitgleichen Niederländerin Kimberley Bos teilte, lag 0,80 Sekunden zurück. Im zweiten Lauf war nur Flock schneller als die deutsche Top-Pilotin  

Jacqueline Lölling, die Gesamtweltcupsiegerin der Vorsaison, blieb nach Platz acht zum Auftakt als Siebte erneut unter ihren Möglichkeiten, Debütantin Hannah Neise (beide Winterberg) belegte Rang 14.

News-Ticker

Video-Tipps

Aktuelle Galerien