Das FIS-Council um Präsident Kasper tagt 2020 in Pattaya - Bildquelle: AFPSIDJOE KLAMARDas FIS-Council um Präsident Kasper tagt 2020 in Pattaya © AFPSIDJOE KLAMAR

Åre (SID) - Der Internationale Skiverband (FIS) wird seinen 52. Kongress im Jahr 2020 trotz Widerstands einiger seiner Mitgliedsverbände in der thailändischen Stadt Pattaya austragen. Das entschied das FIS-Council am Mittwoch am Rande der alpinen Ski-WM in Are.

Zuvor hatte eine Opposition unter Führung des Norwegischen Skiverbandes versucht, die Festlegung vom vergangenen November anzufechten. Damals hatte sich das Council bei der Suche nach einem Ersatzort für das abgesprungene Marrakesch/Marokko entschieden, nach Pattaya zu gehen.

Ein Kongress im einstigen Fischerdorf, das unter anderem für die dortige Sex-Industrie bekannt ist, schade dem Ruf der FIS, begründete Norwegens Verbandspräsident Erik Röste seine Gegnerschaft. Über die Entscheidung von Mittwoch sagte er: "Die FIS sendet damit ein völlig falsches Signal."