DSV zieht sein Team zurück - Bildquelle: AFP/SID/PHILIPPE DESMAZESDSV zieht sein Team zurück © AFP/SID/PHILIPPE DESMAZES

München (SID) - Der Deutsche Skiverband (DSV) zieht seine Sportlerinnen und Sportler wegen der unsicheren Lage umgehend von den Weltcups in Russland zurück.

"Unsere Skicross-Nationalmannschaft, die bereits zum Weltcup nach Russland angereist ist, werden wir so schnell wie möglich nach Deutschland zurückholen", sagte DSV-Vorstandsmitglied Stefan Schwarzbach auf SID-Anfrage.

Die Skicrosser sollten am Wochenende in Sunny Valley im Ural an den Start gehen. Betroffen von den DSV-Maßnahmen ist auch Freestylerin Emma Weiß. Der Aerials-Weltcup findet in Jaroslawl statt.

Grundsätzlich habe sich der DSV gemeinsam mit dem Deutschen Olympischen Sportbund "dazu entschieden", so Schwarzbach, "bis auf weiteres an keinen internationalen Wettbewerben in Russland oder in der Ukraine teilzunehmen. Generell sind wir uns der Verantwortung gegenüber unseren Athletinnen und Athleten sowie unseren Trainern und Betreuern vollkommen bewusst."

News-Ticker

Video-Tipps

Aktuelle Galerien