Aus im Viertelfinale - Bildquelle: AFP/SID/MARCO BERTORELLOAus im Viertelfinale © AFP/SID/MARCO BERTORELLO

München (SID) - Skicrosserin Daniela Maier ist beim Weltcup auf der Reiteralm/Österreich nach der Aufregung über ihre aberkannte Olympia-Medaille früh gescheitert. Für die 25-Jährige war im Viertelfinale wie für Johanna Holzmann Endstation. Florian Wilmsmann, Niklas Bachsleitner und Tobias Müller waren bei den Männern im Achtelfinale ausgeschieden.

Der Internationale Ski-Verband FIS hatte Maiers dritten Platz in Peking nach einem Einspruch des Schweizer Verbandes annulliert. Der Deutsche Skiverband (DSV) legte dagegen juristische Mittel ein, eine Entscheidung steht noch aus.

News-Ticker

Video-Tipps

Aktuelle Galerien