Bohnacker (r.) landet in Idre Fjäll auf Rang sieben - Bildquelle: AFP/SID/PHILIPPE DESMAZESBohnacker (r.) landet in Idre Fjäll auf Rang sieben © AFP/SID/PHILIPPE DESMAZES

Idre Fjäll (SID) - Die deutschen Skicrosser haben bei der Generalprobe für die Olympischen Spiele (4. bis 20. Februar) die Podestplätze verpasst. Bei den beiden Weltcup-Rennen im schwedischen Idre Fjäll war bei Frauen und Männern jeweils das Halbfinale Endstation. Für Daniela Maier reichte es danach zu den Plätzen sechs und sieben im Endklassement, die beste Platzierung bei den Männern gelang Daniel Bohnacker mit Rang sieben im zweiten Rennen am Sonntag.

Die schwedische Dominatorin Sandra Näslund war auch an diesem Wochenende unantastbar, von den bisher zehn Rennen in dieser Saison konnte sie nur eines nicht gewinnen. Bei den Männern gelang dem Schweizer Ryan Regez ebenfalls ein Doppelsieg.

News-Ticker

Video-Tipps

Aktuelle Galerien