In Copper Mountain positiv getestet: Devin Logan - Bildquelle: AFPGETTY SIDEZRA SHAWIn Copper Mountain positiv getestet: Devin Logan © AFPGETTY SIDEZRA SHAW

Los Angeles (SID) - Ski-Freestylerin Devin Logan (USA) ist wegen eines Dopingvergehens für drei Monate gesperrt worden. Das gab die US-amerikanische Anti-Doping-Agentur USADA am Freitag bekannt. Logan, die bei den Olympischen Winterspielen in Sotschi 2014 Silber im Slopestyle-Wettbewerb gewann, war am 7. Dezember in Copper Mountain positiv auf Tetrahydrocannabinol (THC) getestet worden.

"Ich habe einen schweren Fehler gemacht. Ich habe ein Cannabidiol-Produkt benutzt, das laut Verpackung nur eine winzige Spur von THC enthalten sollte", schrieb Logan bei Instagram. Nach dem positiven Test überprüfte Logans Team das Produkt. Dabei stellte sich laut Angaben der Athletin heraus, dass der THC-Gehalt deutlich höher lag als ausgewiesen. Cannabidiol-Produkte (CBD) wirken unter anderem entkrampfend und entzündungshemmend.

"Ich weiß, das ist keine Entschuldigung. Ich hätte der Packungsbeilage nicht vertrauen sollen und ich möchte, dass dies eine ernste Warnung für alle ist, die CBD-Produkte benutzen", so Logan. Der Beginn der ursprünglich sechsmonatige Sperre wurde für den Tag des Dopingtests festgesetzt, nach dem Besuch eines Anti-Doping-Programms erfolgte eine Reduzierung auf drei Monate. Logan kann somit ab dem kommenden Mittwoch wieder an Wettkämpfen teilnehmen.