Ryoyu Kobayashi gewinnt den Gesamtweltcup im Skispringen - Bildquelle: AFPSIDJOE KLAMARRyoyu Kobayashi gewinnt den Gesamtweltcup im Skispringen © AFPSIDJOE KLAMAR

Oslo (SID) - Ryoyu Kobayashi hat als erster japanischer Skispringer den Gesamtweltcup gewonnen. Letzter deutscher Sieger war Severin Freund in der Saison 2014/15, Rekordgewinner sind der im Februar verstorbene Finne Matti Nykänen und der Pole Adam Malysz mit jeweils vier Titeln. - Die Gesamtweltcup-Sieger in der Übersicht:   

2018/19 Ryoyu Kobayashi (Japan)

2017/18 Kamil Stoch (Polen)

2016/17 Stefan Kraft (Österreich)

2015/16 Peter Prevc (Slowenien)

2014/15 SEVERIN FREUND (Rastbüchl)

2013/14 Kamil Stoch (Polen)

2012/13 Gregor Schlierenzauer (Österreich)

2011/12 Anders Bardal (Norwegen)

2010/11 Thomas Morgenstern (Österreich)

2008/09 Gregor Schlierenzauer (Österreich)

2007/08 Thomas Morgenstern (Österreich)

2006/07 Adam Malysz (Polen)

2005/06 Jakub Janda (Tschechien)

2004/05 Janne Ahonen (Finnland)

2003/04 Janne Ahonen (Finnland)

2002/03 Adam Malysz (Polen)

2001/02 Adam Malysz (Polen)

2000/01 Adam Malysz (Polen)

1999/00 MARTIN SCHMITT (Furtwangen)

1998/99 MARTIN SCHMITT (Furtwangen)

1997/98 Primoz Peterka (Slowenien)

1996/97 Primoz Peterka (Slowenien)

1995/96 Andreas Goldberger (Österreich)

1994/95 Andreas Goldberger (Österreich)

1993/94 Espen Bredesen (Norwegen)

1992/93 Andreas Goldberger (Österreich)

1991/92 Toni Nieminen (Finnland)

1990/91 Andreas Felder (Österreich)

1989/90 Ari-Pekka Nikkola (Finnland)

1988/89 Jan Boklöv (Schweden)

1987/88 Matti Nykänen (Finnland)

1986/87 Vergaard Opaas (Norwegen)

1985/86 Matti Nykänen (Finnland)

1984/85 Matti Nykänen (Finnland)

1983/84 JENS WEISSFLOG (Oberwiesenthal)

1982/83 Matti Nykänen (Finnland)

1981/82 Armin Kogler (Österreich)

1980/81 Armin Kogler (Österreich)

1979/80 Hubert Neuper (Österreich)