Eisenbichler liegt nach Durchgang eins auf Rang 22 - Bildquelle: AFPSIDJANEK SKARZYNSKIEisenbichler liegt nach Durchgang eins auf Rang 22 © AFPSIDJANEK SKARZYNSKI

Lillehammer (SID) - Skisprung-Weltmeister Markus Eisenbichler hat bei der zweiten Station der Raw-Air-Tour in Lillehammer bereits im ersten Durchgang viel Boden verloren und damit einen erneuten Rückschlag im Kampf um einen vorderen Platz in der Gesamtwertung erlitten. Nach einem Sprung auf 122,0 m ist der 27-Jährige nur 22. und wird damit wohl seinen vierten Platz in der Raw-Air-Wertung verlieren.

In Führung setzte sich der Österreicher Stefan Kraft mit 139,0 m (148,1 Punkte) vor Raw-Air-Spitzenreiter Robert Johansson (Norwegen/143,0). Dessen ärgster Verfolger Ryoyu Kobayashi (Japan), der bereits als Gewinner des Gesamtweltcups feststeht, ist Sechster.

Bester Deutscher auf der großen Olympiaschanze von 1994 ist Stephan Leyhe auf Platz 13. Der Willinger, der nach seinem schweren Sturz in Oslo auf den Einzelstart am Holmenkollen am Sonntag verzichtet hatte, zeigte einen starken Sprung auf 132,0 m, ließ aber mit einer Sicherheitslandung noch einige Punkte liegen. 

Vizeweltmeister Karl Geiger (Oberstdorf) sortierte sich dahinter auf Platz 20 ein, Junioren-Teamweltmeister Constantin Schmid (Oberaudorf) liegt auf Rang 21.

Olympiasieger Andreas Wellinger (Ruhpolding) erreichte als 25. anders als noch in Oslo den zweiten Durchgang. Nicht ins Finale der besten 30 schaffte es Pius Paschke (Kiefersfelden) auf Platz 45.