Siegel winkt nach gutem erstem Sprung das Podest - Bildquelle: PIXATHLONPIXATHLONSIDSiegel winkt nach gutem erstem Sprung das Podest © PIXATHLONPIXATHLONSID

Val di Fiemme (SID) - Skispringer David Siegel hat beim Weltcup in Val di Fiemme völlig überraschend das Podest im Visier. Der 22-Jährige aus Baiersbronn flog im ersten Durchgang auf 127,5 m und liegt als bester Deutscher auf dem vierten Rang. Siegels bislang beste Weltcupplatzierung ist der 13. Rang im November in Wisla.

Der Japaner Ryoyu Kobayashi muss derweil um seinen Rekordsieg bangen: Der Gewinner der  Vierschanzentournee belegt knapp hinter dem Polen Dawid Kubacki Rang zwei. Kobayashi hat dennoch weiter gute Chancen, als erster Skispringer der Geschichte den siebten Sieg in Folge zu feiern. Dritter ist Doppel-Weltmeister Stefan Kraft aus Österreich.

Als zweitbester Deutscher folgt Richard Freitag (Aue) auf Rang zwölf. Weiter zurück liegen der Tournee-Zweite Markus Eisenbichler (Siegsdorf/17.) und Karl Geiger (Oberstdorf/18.). Auch Olympiasieger Andreas Wellinger (Ruhpolding/23.) und Stephan Leyhe (Willingen/29.) stehen im zweiten Durchgang.