Erneut Zweite: Althaus weiter in starker Form - Bildquelle: AFPNTB ScanpixSIDTerje BENDIKSBYErneut Zweite: Althaus weiter in starker Form © AFPNTB ScanpixSIDTerje BENDIKSBY

Sapporo (SID) - Skispringerin Katharina Althaus aus Oberstdorf hat ihren dritten Weltcupsieg im Olympiawinter nur knapp verpasst. Die 21-Jährige musste sich in Sapporo nur der norwegischen Weltcup-Spitzenreiterin Maren Lundby geschlagen geben und belegte Rang zwei. Olympiasiegerin Carina Vogt (Degenfeld) sprang auf Platz sieben, Ramona Straub (Langenordnach) verpasste die Top Ten als Zwölfte knapp.

Althaus stellte ihre starke Form mit Sprüngen auf 93,5 und 96 m mit 248,6 erneut unter Beweis. Im fünften Springen der Saison stand sie zum fünften Mal auf dem Podium. Nur Lundby (95,5+93,5/252,9 Punkte) war erneut besser, sie übernahm mit nun 460 Punkten auch die alleinige Führung im Weltcup. Althaus hat bei noch acht verbleibenden Wettbewerben 20 Punkte Rückstand.

In Sapporo belegte Juliane Seyfarth (Ruhla) den 14. Rang. Gianina Ernst (Oberstdorf) und Luisa Görlich (Lauscha) folgten auf den Plätzen 17 und 20.