Snowboarderin Amelie Kober beendet ihre Karriere - Bildquelle: AFPSIDANTONIN THUILLIERSnowboarderin Amelie Kober beendet ihre Karriere © AFPSIDANTONIN THUILLIER

Köln (SID) - Amelie Kober, zweimalige Olympia-Medaillengewinnerin im Snowboard, hat ihren Rücktritt erklärt. Die 31-Jährige nannte die Folgen einer Sprunggelenksverletzung in der Qualifikationsphase für die Winterspiele 2018 in Pyeongchang und eine gute berufliche Perspektive bei der Bundespolizei als Gründe für ihr Karriereende.  

"Es war ein sehr langer Verletzungszeitraum, der es einfach schwierig macht, überhaupt wieder Anschluss zu finden", sagte Kober. Die Olympia-Zweite von Turin 2006 (Parallel-Riesenslalom) und -Dritte von 2014 in Sotschi (Parallelslalom) hatte weitere schweren Verletzungen zu verkraften, darunter einen Kreuzbandriss und einen Ellbogenbruch.

Im Weltcup hatte Kober seit ihrem Debüt 2004 zwölf Rennen gewonnen und 21-mal auf dem Podium gestanden.