Platz zwölf für Leon Gütl - Bildquelle: AFP/GETTYSID/SEAN M. HAFFEYPlatz zwölf für Leon Gütl © AFP/GETTYSID/SEAN M. HAFFEY

Köln (SID) - Freestyle-Snowboarder Leon Gütl hat beim Weltcupfinale in Silvaplana die Top Ten knapp verpasst. Der 21-Jährige, der Anfang März im georgischen Bakuriani als Dritter überrascht hatte, musste sich in der Schweiz im Slopestyle mit Rang zwölf begnügen. Weltmeister Marcus Kleveland und Teamkollege Mons Roisland sorgten für einen norwegischen Doppelsieg.

Roisland, Olympia-Zweiter im Big-Air-Wettbewerb, gewann dank seines zweiten Platzes auch die Weltcup-Gesamtwertung. Der Deutsche Leon Vockensperger (22) hätte ebenfalls noch Chancen gehabt, musste wegen einer Schultereckgelenksprengung aber passen. In der Endabrechnung fiel er vom zweiten auf den vierten Rang zurück.

News-Ticker

Video-Tipps

Aktuelle Galerien