- Bildquelle: AFPSIDFABRICE COFFRINI © AFPSIDFABRICE COFFRINI

Montreal - Im verfahrenen Streit zwischen der Welt-Anti-Doping-Agentur (WADA) und Russland könnte es zu einer Annäherung kommen. Die wegen des Doping-Skandals in Verruf geratene Sport-Großmacht soll in einem Brief an die WADA die bisher größten Zugeständnisse gemacht haben. Die öffentliche Anerkennung des McLaren-Reports, der Russland ein institutionalisiertes Dopingsystem attestierte, ist Voraussetzung für die Wiederaufnahme der russischen Anti-Doping-Agentur RUSADA.

Bisher hatte Russland jegliches Eingeständnis vehement abgelehnt, die Positionen sind seit langer Zeit verhärtet. Wegen der weiterhin bestehenden Suspendierung der RUSADA bleiben auch die russischen Leichtathleten und Behindertensportler aus ihren Weltverbänden IAAF beziehungsweise IPC ausgeschlossen.

Genaue Inhalte nicht bekannt

"Ich hoffe, es ist ein Wendepunkt", sagte WADA-Präsident Craig Reedie laut dem Branchendienst insidethegames.com: "Auf den ersten Blick kommen sie der Anerkennung näher, dass es einen Fehler gegeben hat."

Der genaue Inhalt des Briefes ist öffentlich nicht bekannt. Allerdings ist er angeblich so stark, dass sich Vertreter des organisierten Sports beim WADA-Meeting in Montreal für eine provisorische Wiederaufnahme der RUSADA ausgesprochen haben sollen.

Die RUSADA war im November 2015 wegen massiver Verstöße gegen die Anti-Doping-Richtlinien von der WADA als "non-compliant" (nicht regelkonform) eingestuft worden. Als Voraussetzung für eine Wiederaufnahme hatte die WADA unter anderem die öffentliche Anerkennung des McLaren-Reports sowie den Zugang zu weiteren Dopingproben im Moskauer Labor gefordert.

Galerien

Eishockey

DEL-Finals: Das Duell der Olympia-Helden

Amtierender Meister vs. Rekordmeister. Hauptrunden-Erster vs. Zweiter. Red Bull vs. Eisbären - das Duell München gegen Berlin ist in den DEL-Finals ein Duell der Eishockey-Schwergewichte. ran.de vergleicht sie im Head-to-Head.

Basketball

March Madness: Das müsst ihr vor Moritz Wagners Finale wissen

Moritz Wagner trifft im Finale der "March Madness" mit Michigan auf Villanova. Wir haben alle Infos zum deutschen Junioren-Nationalspieler und dem Finale der US-College-Meisterschaft.

Handball

Handball-EM: Die Gehälter der deutschen Stars

Basketball

Dirk Nowitzki: Die Meilensteine seiner Karriere

Der nächste Höhepunkt ist für Dirk Nowitzki nur noch XX Punkte entfernt. Es wäre nicht der erste Meilenstein seiner beeindruckenden Karriere. ran.de zeigt einige davon.

Basketball

easyCredit TOP Four: Die Sieger seit 2010

Am Wochenende findet das easyCredit TOP FOUR statt. Mit dabei sind ALBA, der FC Bayern, Ludwigsburg und Bamberg. Wer macht das Rennen? ran.de stellt die Sieger seit 2010 vor.

Video-Tipps

DTM

Live in SAT.1: DTM gastiert in Budapest

Das dritte Rennwochenende der DTM-Saison 2018 steigt in Budapest. SAT.1 überträgt am Samstag und Sonntag jeweils ab 13:00 Uhr live im TV. ran.de überträgt vorher schon exklusiv die Qualifyings im Livestream.
00:30 min

DTM

DTM: Andrea Kaiser trifft Lukas Auer in seiner Heimat Tirol

ran-Moderatorin Andrea Kaiser trifft DTM-Fahrer Lukas Auer in seiner Heimat Tirol. Die DTM 2018 live in SAT.1 und auf ran.de.
02:27 min

Alle Infos zu MAXXsports

Heidel zu S04-Wechsel: "Für mich war wichtig: Was will Schalke?"

Nach fast einem Vierteljahrhundert beim 1. FSV Mainz 05 hat sich Christian Heidel 2016 Schalke 04 angeschlossen. In "MAXXsports. ran am Sonntag" verrät der Manager, dass drei private Schicksalsschläge ihm diesen durchaus überraschenden Weg ebneten.
01:04 min

Alle Infos zu MAXXsports

Kickoff, Helm-Hit, Hymne: Das sind die neuen NFL-Regeln

In der NFL-Saison 2018 müssen sich Teams und Fans auf einige Änderungen einstellen. Die Klubbesitzer haben eine Entschärfung des Kickoffs beschlossen. Außerdem werden Hits mit dem Helm voraus härter bestraft und auch im Hymnenstreit gibt's Neuigkeiten.
02:28 min

Beachvolleyball

Beachvolleyball: So geil ist die Techniker Beach Tour

Mit der Techniker Beach Tour erweitert ran sein Sport-Portfolio mit BEachvolleyball. Ab dem 8. Juni übertragen ProSieben MAXX, ran.de und sportdeutschland.tv das Turnier mit den Superstars der Branche.
01:26 min