Lee Kun-Hee starb im Alter von 78 Jahren - Bildquelle: AFPSIDJUNG YEON-JELee Kun-Hee starb im Alter von 78 Jahren © AFPSIDJUNG YEON-JE

Köln (SID) - Das Internationale Olympische Komitee (IOC) trauert um sein Ehrenmitglied Lee Kun Hee. Der Südkoreaner starb am Sonntag in einem Krankenhaus in Seoul im Alter von 78 Jahren. Der Sohn des Samsung-Firmengründers war seit 1996 Mitglied des IOC, 2017 wurde er zum Ehrenmitglied ernannt. 

Als Vorstand des Konzerns unterstützte er die Olympischen Spiele 1988 in Seoul, die Partnerschaft weitete sich bis zu den Winterspielen in Pyeongchang 2018 aus. Lee Kun Hee habe "einen großen Teil zur olympischen Bewegung und dem Erfolg der Olympischen Spiele weltweit beigetragen", sagte IOC-Präsident Thomas Bach. Sein "olympisches Erbe" werde weiterleben.

News-Ticker

Video-Tipps

NFL-Ergebnisse

Aktuelle Galerien