In Syrien pausiert der Sport wegen Treibstoffknappheit - Bildquelle: AFP/SID/OMAR HAJ KADOURIn Syrien pausiert der Sport wegen Treibstoffknappheit © AFP/SID/OMAR HAJ KADOUR

Köln (SID) - Wegen akuter Treibstoffknappheit steht der Sport in Syrien völlig still. Da sich die Energieprobleme des Landes verschlimmern, wurden laut lokalen Medienberichten alle Wettkämpfe bis zum Jahresende ausgesetzt. Das bestätigte Firas Mualla, Präsident des allgemeinen syrischen Sportverbandes.

Die chronische Treibstoffknappheit in dem vom Krieg gebeutelten Land hat sich in den vergangenen Wochen verschärft, dazu gibt es täglich landesweite Stromausfälle. Wegen der Lage haben staatliche Institutionen vorübergehend eine Vier-Tage-Woche eingeführt.

Auch Fußball wird erst wieder 2023 gespielt. "Benzinknappheit hat den Transport für die Teams erschwert", sagte Muhannad Fakir, Chef des syrischen Fußballverbandes, der Nachrichtenagentur AFP.

News-Ticker

Video-Tipps

Aktuelle Galerien