Alexander Zverev unterliegt Andreas Seppi mit 4:6, 3:6 - Bildquelle: PIXATHLONPIXATHLONSIDAlexander Zverev unterliegt Andreas Seppi mit 4:6, 3:6 © PIXATHLONPIXATHLONSID

Rotterdam - Deutschlands Spitzenspieler Alexander Zverev hat beim ATP-Tennisturnier in Rotterdam den Einzug in die Runde der letzten Acht überraschend verpasst. Der Weltranglistenvierte unterlag im Achtelfinale gegen den Italiener Andreas Seppi mit 4:6, 3:6 und muss damit nach seinem Drittrunden-Aus bei den Australian Open die nächste Enttäuschung verdauen.

Gegen die Nummer 81 der Welt fand der 20 Jahre alte Hamburger gerade bei eigenem Aufschlag nicht zu seinem Spiel. Insgesamt viermal musste Zverev sein Service abgeben. Nach 1:19 Stunden verwandelte Seppi seinen ersten Matchball.

Letzter Deutscher beim mit knapp zwei Millionen Euro dotierten Hartplatzturnier ist damit der Augsburger Philipp Kohlschreiber, der es am Donnerstag mit dem topgesetzten Schweizer Altmeister Roger Federer zu tun bekommt. Federer ist nur noch zwei Siege vor seiner historischen Rückkehr auf den Tennis-Thron entfernt. Der 20-malige Grand-Slam-Gewinner gewann sein Auftaktspiel gegen den Belgier Ruben Bemelmans locker mit 6:1, 6:2. Bei einem Halbfinaleinzug in den Niederlanden wäre Federer am Montag mit 36 Jahren, sechs Monaten und elf Tagen der älteste Weltranglistenerste der Geschichte.

Tennis-Galerien