Strycova bringt Tschechien gegen die USA in Führung - Bildquelle: PIXATHLONPIXATHLONSIDStrycova bringt Tschechien gegen die USA in Führung © PIXATHLONPIXATHLONSID

Prag - Gastgeber Tschechien hat im Fed-Cup-Finale in Prag gegen den Titelverteidiger USA vorgelegt. Im ersten Einzel musste die 32-jährige Barbora Strycova (Nr. 33) einen hart umkämpften ersten Satz zunächst verloren geben, dominierte dann aber in den beiden weiteren Sätzen und besiegte die 13 Jahre jüngere Sofia Kenin (Nr. 52) mit 6:7,(5:7), 6:1, 6:4.

Im Anschluss hat Alison Riske (Nr. 63) im zweiten Einzel gegen Katerina Siniakova (Nr. 31) die Chance, für Rekordchampion USA auszugleichen. Die Gäste treten bei dem traditionellen Mannschaftswettbewerb nur mit einer B-Mannschaft an. Die Williams-Schwestern Serena und Venus sagten ebenso frühzeitig ab wie French-Open-Finalistin Sloane Stephens und Madison Keys. Die Nummer eins im US-Team ist damit Danielle Collins, Nummer 36 der Welt.

Tschechien, das den Fed Cup in den vergangenen sieben Jahren insgesamt fünfmal gewann, kann bis auf Spitzenspielerin Petra Kvitova seine besten Spielerinnen einsetzen. Die Weltranglistensiebte meldete sich wegen der Nachwirkungen einer Erkältung zunächst ab. Ob es für einen Einsatz im möglicherweise entscheidenden Doppel am Sonntag reicht, ließ die 28-Jährige noch offen. Die deutschen Fed-Cup-Frauen waren im April in Stuttgart im Halbfinale an Tschechien gescheitert.

Tennis-Galerien