Dang Qiu steht im Viertelfinale von Singapur - Bildquelle: FIRO/FIRO/SID/Dang Qiu steht im Viertelfinale von Singapur © FIRO/FIRO/SID/

Köln (SID) - Der Düsseldorfer Tischtennisprofi Dang Qiu hat bei der hochdotierten Premiere der Grand-Smash-Serie als erster Deutscher das Viertelfinale erreicht. Der 25-Jährige bezwang in Singapur seinen schwedischen Vereinskollegen Anton Källberg 3:1 und trifft nun auf den Japaner Yukiya Uda, der Altmeister Timo Boll aus dem Turnier geworfen hatte.

Benedikt Duda (Bergneustadt) und Patrick Franziska (Saarbrücken) haben am Mittwoch die Chance, Qiu ins Viertelfinale zu folgen. Duda bekommt es mit dem schwedischen Doppel-Weltmeister Kristian Karlsson zu tun, Franziska ist im Duell mit Team-Olympiasieger Xu Xin (China) klarer Außenseiter. Ausgeschieden ist Nina Mittelham. Die Berlinerin unterlag im Achtelfinale der Chinesin Wang Yidi 0:3.

Qiu hat mit seinem Viertelfinaleinzug bereits ein Preisgeld in Höhe von 22.500 Dollar sicher. Von seinem Erfolg über Källberg war er selbst überrascht. "Anton war für mich in unserem Spiel der klare Favorit. Wir kennen uns gut, trainieren oft zusammen, und ich habe alle letzten Matches gegen ihn verloren", sagte er: "Wenn man Anton Källberg schlagen will, dann muss man einen sehr guten Tag erwischen - und den hatte ich heute."

Auch im Doppel ist Qiu noch im Rennen, gemeinsam mit Duda spielt er am Mittwoch um den Einzug ins Finale. Gegner sind Einzel-Weltmeister Fan Zhendong und Mixed-Weltmeister Wang Chuqin aus China.

News-Ticker

Video-Tipps

Aktuelle Galerien