Nina Mittelham macht den Sieg klar - Bildquelle: AFP/SID/TOBIAS SCHWARZNina Mittelham macht den Sieg klar © AFP/SID/TOBIAS SCHWARZ

Köln (SID) - Die deutschen Tischtennis-Frauen stehen bei der Mannschafts-WM in Chengdu/China im Halbfinale und haben bereits eine Medaille sicher. Im Viertelfinale setzte sich das Team von Bundestrainerin Tamara Boros am Donnerstag nach einem 0:2-Rückstand und einer bemerkenswerten Aufholjagd noch mit 3:2 gegen Hongkong durch. Für die Auswahl des Deutschen Tischtennis-Bundes (DTTB) ist es das erste WM-Edelmetall seit 2010.

Han Ying (Düsseldorf/Tarnobrzeg) und Vize-Europameisterin Nina Mittelham (Willich/Kyushu) verloren zunächst ihre Einzel. Shan Xiaona (Berlin) verkürzte gegen Lee Ho Ching (3:1), Han glich mit ihrem 3:0 über Zhu Chengzhu zum 2:2 aus. Im Entscheidungsspiel schlug Mittelham dann Minnie Soo Wai Yam mit 3:1. Damit gelang die Revanche für die Niederlage bei den Olympischen Spielen in Tokio 2021 im Spiel um Bronze.

Die DTTB-Frauen hatten die Gruppenphase ungeschlagen beendet und im Achtelfinale Puerto Rico bezwungen (3:1). Die deutschen Männer um Einzel-Europameister Dang Qiu (Düsseldorf) treffen am Donnerstag ab 9.00 Uhr MESZ im Achtelfinale auf Kroatien.

News-Ticker

Video-Tipps

Aktuelle Galerien