Jan Frodeno bei seinem Ironman-Triumph 2016 - Bildquelle: AFPGETTY SIDJan Frodeno bei seinem Ironman-Triumph 2016 © AFPGETTY SID

Frankfurt/Main (SID) - Der zweimalige Ironman-Weltmeister Jan Frodeno wird selbst im Falle eines erneuten Titelgewinns am Samstag (18.30 Uhr MESZ/ARD und hr-Fernsehen) seine Karriere fortsetzen. "Ich komme als Athlet definitiv noch einmal hierhin zurück", sagte der gebürtige Kölner im ZDF-Morgenmagazin. Frodeno hatte 2015 und 2016 auf Hawaii triumphiert, im vergangenen Jahr aber verletzt gefehlt.

"Ein paar Jährchen" will der Triathlon-Olympiasieger von 2008 noch weitermachen - was vermutlich auch dem Glauben an die eigene Stärke geschuldet ist. "Ich habe alle Höhen und Tiefen erlebt, und ich hoffe, dass es wieder Zeit für eine Höhe ist. Ich habe ein gutes Bauchgefühl", sagte Frodeno.

Zu den ärgsten Rivalen im Kampf um die WM-Krone zählen Titelverteidiger Patrick Lange, der in den beiden vergangenen Jahren triumphiert hatte, sowie Ex-Champion Sebastian Kienle. Der hatte mit seinem Erfolg 2014 die Siegesserie der deutschen "Eisenmänner" beim Rennen über 3,8 km Schwimmen, 180 km Radfahren und 42,195 km Laufen eröffnet.

Nächste Sport Highlights

Champions League 2018 / 2019

DFB Pokal 2018 / 2019

IHF Handball WM 2019

Handball WM 2019

IHF WM 2019

Halbfinale

Video-Tipps