Konzept gegen sexualisierte Gewalt im Triathlon - Bildquelle: FIROFIROSIDKonzept gegen sexualisierte Gewalt im Triathlon © FIROFIROSID

Köln (SID) - Die Deutsche Triathlon Union (DTU) und die Deutsche Triathlonjugend haben gemeinsam "ein Schutzkonzept zur Prävention sexualisierter Gewalt im Triathlon" entwickelt. Das Konzept liefert neben Grundlagen zu dem Thema eine Handlungsempfehlung und nennt zudem Ansprechpartner für Trainer, Sportler und Vereinsvorstände.

"Der Schutz von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen vor jeglicher Form von Gewalt steht für uns an oberster Stelle", sagte DTU-Präsident Martin Engelhardt: "Das nun veröffentlichte Konzept bildet die Basis der DTU im Kampf gegen sexualisierte Gewalt im Triathlon. Übergriffe jeder Art ? ob physischer oder psychischer Natur ? werden von uns nicht geduldet."

DTU Athletensprecherin Lena Meißner zeigte sich erfreut über diese Maßnahme: "Wir, als Athletinnen und Athleten, können uns glücklich schätzen, Teil eines solchen Verbandes zu sein, der sich aktiv mit der Problematik der sexuellen Gewalt auseinandersetzt und Handlungsempfehlungen und Ansprechpartner im Ernstfall zur Verfügung stellt."

Vor der DTU hatte im Juli bereits der Deutsche Turner-Bund (DTB) ein Präventionskonzept veröffentlicht, um Sportler zu schützen, und hatte damit auch auf die Missbrauchsskandale in den USA, der Schweiz und Großbritannien reagiert.

News-Ticker

Video-Tipps

NFL-Ergebnisse

Aktuelle Galerien