Laura Lindemann hat die Olympia-Norm für Tokio erfüllt - Bildquelle: PIXATHLONPIXATHLONSIDLaura Lindemann hat die Olympia-Norm für Tokio erfüllt © PIXATHLONPIXATHLONSID

Köln (SID) - Die frühere Triathlon-Europameisterin Laura Lindemann hat sich am Donnerstag das Ticket für die Olympischen Spiele 2020 in Tokio gesichert. Die dreimalige deutsche Meisterin aus Potsdam belegte beim olympischen Testevent in der japanischen Ausrichterstadt in einem Weltklassefeld bei schwierigen klimatischen Bedingungen den sechsten Platz. Für die Erfüllung der Norm des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) hätte Rang zwölf genügt.

"Jetzt kann ich entspannt auf das Jahr 2020 schauen", wird Laura Lindemann, die ihre ganze Saison auf das Rennen in Tokio ausgerichtet hat, auf der Homepage der Deutschen Triathlon Union (DTU) zitiert. 

Die 23-Jährige überzeugte in Tokio über die olympische Distanz 1,5 Kilometer Schwimmen, 40 Kilometer Radfahren, zehn Kilometer Laufen, bei dem das Laufen wegen extremer Wetterbedingungen auf fünf Kilometer verkürzt wurde. "Man hat selbst beim Schwimmen zum Schluss gespürt, dass es sehr, sehr heiß ist", sagte Lindemann.

Das Rennen gewann Flora Duffy (Bermudas). Sie profitierte allerdings davon, dass die beiden Britinnen Jessica Learmonth und Georgia Taylor-Brown disqualifiziert wurden, weil sie regelwidrig gemeinsam Hand in Hand über die Ziellinie gelaufen waren.

Am Freitagmorgen um 7.30 Uhr Ortszeit (0.30 Uhr MESZ) steht das Rennen der Männer an.

Nächste Sport Highlights

Champions League 2018 / 2019

DFB Pokal 2018 / 2019

IHF Handball WM 2019

Handball WM 2019

IHF WM 2019

Halbfinale

Video-Tipps