Brock Lesnar kehrt nicht in die UFC zurück - Bildquelle: imago sportfotoBrock Lesnar kehrt nicht in die UFC zurück © imago sportfoto

München – "Brock hat mir gesagt, dass er fertig ist. Er hört auf", sagte UFC-Präsident Dana White gegenüber ESPN. Zwei kurze Sätze, die einen Schlusspunkt unter eine kontroverse und fast legendäre MMA-Karriere setzen.

Denn eigentlich sollte der WWE-Wrestler noch eine letzte Chance auf den Schwergewichtstitel der UFC erhalten, er war der erklärte Wunschgegner von Daniel Cormier für dessen Abschiedskampf. Nun geht das Titelrennen in der UFC ohne den einstigen Champion weiter.

Lesnar wollte 2019 zurückehren

Eigentlich wollte der 41-jährige Ringer in diesem Jahr noch ein weiteres Comeback in der UFC starten. Monatelang machten Gerüchte über einen Einsatz im März die Runde. Lesnar baute sogar sichtlich Muskulatur ab, um sich für die UFC-Kämpfe wieder in Form zu bringen und ließ sich auch wieder von der Anti-Doping-Behörde USADA testen.

Alles für einen großen Titelkampf gegen Cormier, mit dem er sich bereits im vergangenen Sommer noch im Käfig eine verbale Auseinandersetzung lieferte. Auch ein möglicher Kampf gegen Halbschwergewichts-Titelträger Jon Jones wurde immer wieder angedeutet.

Damit einhergehend erhielt die UFC jedoch auch viel Kritik. Lesnar gewann seinen letzten Kampf im Jahr 2010 gegen Shane Carwin und verlor im Anschluss den Titel gegen Cain Velasquez. Nach einer Niederlage gegen Alistair Overeem musste er sich krankheitsbedingt 2011 zum ersten Mal vom Sport verabschieden.

2016 kehrte Lesnar dann für einen Kampf gegen Mark Hunt in die UFC zurück. Zwar konnte er den Kickboxer auspunkten, der Sieg wurde ihm anschließend wegen mehrerer Dopingverfehlungen aberkannt und Lesnar selbst bis 2019 gesperrt. Sportlich war der Titelkampf also kaum vermittelbar.

Miocic soll Rückkampf erhalten

Diesen soll nun Ex-Champion Stipe Miocic erhalten. Der 36-Jährige hielt den Schwergewichtstitel bereits, verteidigte ihn drei Mal und stellte damit einen UFC-Rekord für das Schwergewicht auf. Im vergangenen Juli traf er auf Daniel Cormier und ging in der ersten Runde K.o., wodurch Cormier zum Doppel-Champion wurde.

Seitdem stand Miocic nicht mehr im Käfig, sondern warb um einen direkten Rückkampf gegen den früheren Olympioniken. Die UFC erfüllte ihm diesen Wunsch zunächst nicht, sondern ließ Cormier den Titel gegen Derrick Lewis verteidigen. Nun, da Lesnar nicht mehr in die UFC zurückkehren wird, greift auch Miocic wieder ins Titelrennen ein.

Das Duell der beiden soll am 17. August im kalifornischen Anaheim stattfinden, vermutlich als Hauptkampf von UFC 241.

Mehr zu Kampfsport rund um die Uhr findest du auf ranFIGHTING.de

Du willst die wichtigsten Kampfsport-News zum Boxen, der UFC und der WWE direkt auf dein Smartphone bekommen? Dann trage dich für unseren WhatsApp-Service ein unter http://tiny.cc/ran-whatsapp