Emotionale Ansprache: Conor McGregor. - Bildquelle: 2018 Getty ImagesEmotionale Ansprache: Conor McGregor. © 2018 Getty Images

München/Boston – Conor McGregor stapfte wie selbstverständlich in den Locker der Boston Bruins. Der UFC-Superstar ergriff bereits wenige Meter vor dem Eingang das Wort.  

Er hatte einen positiven Wahn in den Augen, als er zu den Spielern des NHL-Klubs sprach. 

Und sie motivierte, pushte. 

"Wer ist der Vollstrecker?"

"Erinnert euch: Heroisches passiert nicht ohne Unterstützung, ohne Einheit. Wir müssen den anderen unterstützen, müssen ihm helfen", sagte McGregor bei seiner Kabinenansprache vor dem Spiel gegen die Columbus Blue Jackets. 

"Dies ist euer Puck, dies ist eure Arena. Wer ist der Vollstrecker? Alle von euch. Jeder verdammte Einzelne von euch. Macht keine Gefangenen", so McGregor weiter.

Die Bruins twitterten zudem ein Foto aus dem Locker Room.

McGregor nahm anschließend den ersten Bully vor, der vor dem Spiel zelebriert wird. Der TD Garden rastete aus, als der Ire zu seiner UFC-Einlaufmusik (Remix aus "The Foggy Dew" und "Hypnotize") das Eis betrat. McGregor war wegen des St. Patrick’s Day in Boston, er nahm am Sonntag auch an der Parade teil.

Für McGregor hält die Halle gute Erinnerungen parat, hier gewann er 2013 gegen Max Holloway und 2015 gegen den Deutschen Dennis Siver.

McGregors Ansprache und Anwesenheit verfehlten ihre Wirkung nicht.

Die Bruins gewannen ihr Heimspiel mit 2:1 nach Verlängerung. Das Siegtor widmete Brad Marchand schließlich McGrego, indem er dessen legendären "Billionaire Strut" (Milliardärs-Gang) imitierte.

Kampfsport rund um die Uhr findest du auf ranFIGHTING.de.

Du willst die wichtigsten Kampfsport-News zum Boxen, der UFC und der WWE direkt auf dein Smartphone bekommen? Dann trage dich unter http://tiny.cc/ran-whatsapp für unseren WhatsApp-Service ein!

Boxen-Videos