Conor McGregor sagt "Adieu" - mal wieder. - Bildquelle: Getty ImagesConor McGregor sagt "Adieu" - mal wieder. © Getty Images

München/Los Angeles - Conor McGregor könnte nach seiner schweren Verletzung im vergangenen Jahr bald wieder im Oktagon stehen.

Der 33-Jährige ist wieder "voll belastbar", wie er selbst verlauten ließ.

Titelkampf für McGregor? "Es ist verrückt"

Das soll allerdings nicht bei einem normalen Kampf der Fall sein, sondern bei einem Titelkampf. Und das, obwohl der Ire seine letzten beiden Kämpfe verlor, zusätzlich zu der monatelangen Verletzungspause.

UFC-Moderator Joe Rogan übt Kritik an der Entscheidung, die bisher nicht mehr als ein Gerücht ist: "Ich denke, das bereitet einen Conor-Kampf um den Titel vor. Es ist irgendwie verrückt", sagte er in seinem eigenen Podcast.

Diese Kritik will sich UFC-Boss Dana White nicht gefallen lassen: "Jeder, der sich darüber aufregt, dass Conor einen Titelkampf bekommen könnte, ist ein verdammter Idiot", poltert White.

Mit Titelträger Charles Oliveira und Herausforderer Justin Gaethje steht bereits der nächste Titelkampf fest, dieser wird am 9. Mai ausgetragen. Gerüchten zufolge soll der Sieger dieses Kampfes dann im Juli gegen McGregor antreten. Bestätigt ist aber noch nichts.

Du willst die wichtigsten Kampfsport-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

News-Ticker

Video-Tipps

Aktuelle Galerien