Daniel Cormier: Noch ein Kampf gegen Jon Jones? - Bildquelle: imago/ZUMA PressDaniel Cormier: Noch ein Kampf gegen Jon Jones? © imago/ZUMA Press

München – Ein paar kleine Andeutungen reichen oft für die wildesten Gerüchte. Daniel Cormier weiß das natürlich. Der UFC-Champion im Schwergewicht weiß deshalb auch, was Aussagen von ihm über Jon Jones bewirken. 

Cormier und Jones – beide verbindet eine Rivalität, wie man sie in der UFC nur selten findet. Und das schon seit Jahren. Zwei Kämpfe haben beide bislang bestritten, und die Bilanz von Cormier ist mit einer Niederlage und einem "No Contest" eher dürftig. 

Bei UFC 182 im Januar 2015 verlor er den Titelkampf im Halbschwergewicht gegen Jones, bei UFC 214 im Juli 2017 unterlag er erneut, holte sich den Titel aber, nachdem Jones (mal wieder) wegen eines Dopingverstoßes gesperrt wurde. Trotzdem stand Cornier immer im Schatten eines Widersachers. Da waren auch die zahlreichen Verfehlungen seines Gegners egal.

Erst 2018 gelang es ihm, sich in gewisser Weise zu emanzipieren, indem er ins Schwergewicht wechselte und dort sofort Titelträger Stipe Miocic den Gürtel abnahm. Die Kritiker und Zweifler verstummten.

Wäre es jetzt an der Zeit, die Rivalität abzuschließen, mit einer Trilogie? Es wäre ohne Frage eine runde Sache, vor allem, weil Cormier plant, seine Karriere in diesem Jahr zu beenden. Er gibt zu: "Der Schwergewichtstitel hat mir sehr geholfen, weil vieles mit ihm verbunden war. Ich habe meine Karriere außerhalb von ihm etabliert", sagte Cormier: "Für ihn wäre es gut, wenn er noch einmal gegen mich kämpfen könnte, um alles, was er verloren hat, zurückzubekommen."

Jones schnappte sich im Dezember bei UFC 232 den vakanten Halbschwergewichtstitel. Doch auch er weiß: Erst mit der Trilogie wird er die Rivalität abschließen können. Denn die lebt weiter, auch wenn beide inzwischen in zwei verschiedenen Gewichtsklassen unterwegs sind.

Doch bei der UFC gibt es ja noch die „Pound-for-Pound“-Rangliste, das Gewichtsklassen übergreifende Ranking, das zeigen soll, wer der beste der Besten ist. Dort liegt Cormier vor Jones auf Platz eins. 

"Die Definition von Pound-for-Pound"

"Das fühlt sich großartig an", so Cormier. Vor allem dann, wenn sich der Erzrivale darüber aufregt. Cormier: "Du bist ein großartiger Kämpfer, aber in der Klasse, in der du immer warst. Ich habe es in mehreren Klassen bewiesen. Ich bin die Definition von Pound-for-Pound."

Der Plan ist, dass er seinen Titel vor seinem Rücktritt noch einmal verteidigen will, im Gespräch sind Brock Lesnar oder Miocic. Jones verteidigt seinen Gürtel bei UFC 235 Anfang März. Nicht ausgeschlossen, dass die beiden anschließend die Trilogie vollenden.

Mehr zum Thema Kampfsport rund um die Uhr findest du auf ranFIGHTING.de.

Du willst die wichtigsten Kampfsport-News zum Boxen, der UFC und der WWE direkt auf dein Smartphone bekommen? Dann trage dich unter http://tiny.cc/ran-whatsapp für unseren WhatsApp-Service ein!

Boxen-Videos