UFC-Boss Dana White. - Bildquelle: imago images/ZUMA PressUFC-Boss Dana White. © imago images/ZUMA Press

München - Dana White lässt sich nicht beirren. Coronavirus-Pandemie? Über 1,3 Millionen Infizierte weltweit, davon alleine mehr als 360.000 in den USA? 

Auch wenn sich die Lage vor allem in den Staaten dynamisch verschlechtert und inzwischen mehr als 10.000 Tote zu beklagen sind: Die Milliarden-Maschine UFC soll trotzdem weiterlaufen.

Das stellte der Chef der größten MMA-Organisation klar. Während fast die gesamte Sportwelt stillsteht, hat White offenbar Lösungen gefunden, dass sein Laden weiterhin brummen kann. 

Neuer Hauptkampf für UFC 249

Die UFC musste zuletzt drei Events absagen und wird mit UFC 249 den Kalender wieder aufnehmen. Für das Event am 18. April hat White einen neuen Hauptkampf angesetzt, nachdem Leichtgewichts-Champion Khabib Nurmagomedov in Russland festsitzt und nicht mehr ausreisen kann.

Herausforderer Tony Ferguson wird nun gegen Justin Gaethje um den Interimstitel kämpfen.

Unter Ausschluss der Öffentlichkeit natürlich.

 

Wo? Das will White noch nicht verraten. Der Ort wird allerdings für die nächste Zeit zum neuen UFC-Zentrum. "Ich habe den Veranstaltungsort für zwei Monate geblockt, ich habe ihn für zwei Monate und werde hier die Zelte aufschlagen", sagte White bei "TMZ".

Heißt: "Wir hauen hier jede Woche Kämpfe raus." Allerdings wegen der Einreisebeschränkungen erst einmal nur mit Kämpfern aus den USA.

Alle werden getestet

White hat aber auch für die internationalen Kämpfer eine Lösung in der Tasche. "Ich bin kurz davor, der UFC eine Privatinsel zu sichern", sagte White.

"Wir bekommen jetzt die Infrastruktur, also können wir auch mit den internationalen Kämpfen starten. Weil ich nicht in der Lage sein werde, internationale Kämpfer in die USA zu bringen, werde ich sie alle auf die private Insel fliegen und dort internationale Kämpfe austragen. Wir haben unsere eigenen Flugzeuge und alles."

Eine Privatinsel, damit die UFC weiterläuft und der Rubel rollt. Genial? Oder komplett gaga und unverantwortlich?

Und was ist mit dem Coronavirus? Auch da will White nichts dem Zufall überlassen.

"Jeder wird vorab getestet und getestet und getestet", sagte White. "Wir werden sicherstellen, dass alle dort zu 100 Prozent gesund sind. Wir werden sicherstellen, dass alle vor, während und nach den Kämpfen sicher sind."

Wie man das der Bevölkerung erklären will, für die es aktuell viel zu wenige Test-Möglichkeiten gibt, wird sich zeigen.

Kampfsport rund um die Uhr findest du auf ranFIGHTING.de.

Du willst die wichtigsten Kampfsport-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Notifications für Live-Events. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

News-Ticker

Video-Tipps

NFL-Ergebnisse

Aktuelle Galerien