UFC

UFC 218 AM 03.12., 4 UHR, LIVE AUF RANFIGHTING.DE

Flucht vor Feuer: UFC-Star Henry Cejudo springt von Balkon

Der Olympiasieger Henry Cejudo entkam bei den Waldbränden in Kalifornien nur knapp dem Feuer – nach einem Sprung aus dem zweiten Stock.

13.10.2017 10:33 Uhr
Henry Cejudo
Henry Cejudo (li.) rettete sich aus der Flammenhölle © Getty Images

München – Die Vorbereitung auf seinen wichtigen Kampf gegen Sergio Pettis begann für Henry Cejudo mit einem lebensgefährlichen Unglück. Kurz vor seiner Abreise ins Trainingslager wurde der ehemalige Titelherausforderer ein Opfer der verheerenden Waldbrände im Norden Kaliforniens, die bereits dutzende Menschenleben nahmen und über 2.000 Gebäude zerstörten.

Nur mit einem beherzten Sprung vom Balkon seines Hotelzimmers im zweiten Stock konnte sich Cejudo vor dem Feuer retten. Wie durch ein Wunder zog sich der Fliegengewichtler dabei lediglich Verbrennungen am Fuß zu.

Rettung durch Sprung vom Balkon

Cejudo hatte in Santa Rosa an einer Wohltätigkeitsveranstaltung der NFL-Legende Ronnie Lott teilgenommen. Der Feueralarm seines Hotels weckte den UFC-Star um zwei Uhr nachts, aber er dachte sich nichts dabei und schlief wieder ein. Zwei Stunden später wachte er erneut auf – als sein ganzes Stockwerk brannte.

"Ich konnte nichts mehr sehen, also öffnete ich das Fenster und sprang", erzählte Cejudo. "Ich bin aus dem zweiten Stock gesprungen und landete im brennenden Gebüsch. Mein rechter Fuß fing Feuer. Als ich zur Vorderseite des Hotels lief, sah ich erst das ganze Ausmaß: Das Hotel brannte, die Autos brannten, die Häuser brannten. Es war furchtbar."

Cejudo muss Goldmedaille zurücklassen

Bei seiner Flucht hatte Cejudo keine Gelegenheit mehr, seine Goldmedaille zu retten, die er für die Wohltätigkeitsveranstaltung mitgenommen hatte. Diese gewann er bei den Olympischen Spielen 2008 in Peking, als er mit 21 Jahren Olympiasieger im Freistilringen wurde.

"Die Medaille war nur ein Gegenstand, mehr nicht", sagte Cejudo. "Viel wichtiger sind das Blut, der Schweiß und die Tränen, durch die ich diese Medaille bekommen habe. Daran werde ich mich immer erinnern. Jetzt bin ich einfach nur froh, am Leben zu sein."

Kampf bei UFC 218 findet statt

Obwohl er gerade nur knapp der Katastrophe entkommen ist, will Cejudo bei UFC 218 in Detroit gegen Sergio Pettis kämpfen (in der Nacht zum 3. Dezember ab 4 Uhr live auf ran FIGHTING.de).

Auf Instagram bedankte er sich bei seinen Fans für die moralische Unterstützung und kündigte an, er sei bereits auf dem Weg ins Trainingslager nach Brasilien, um bei UFC 218 seinen "Job zu erledigen".

Mehr zu diesem Event sowie Kampfsport rund um die Uhr findest du auf ranFIGHTING.de.

Du willst die wichtigsten Kampfsport-News zum Boxen, der UFC und der WWE direkt auf dein Smartphone bekommen? Dann trage dich unter http://tiny.cc/ran-whatsapp für unseren WhatsApp-Service ein!

Boxen-News

Promotion

Galerie

Facebook

Twitter