Darren Till hat eine Kampfbilanz von 17-2-1 - Bildquelle: Getty ImagesDarren Till hat eine Kampfbilanz von 17-2-1 © Getty Images

München – Mehreren Medienberichten zufolge ist Darren Till während eines Urlaubs auf Teneriffa mit dem Gesetz in Konflikt geraten. Am Donnerstagmorgen wurde der ehemalige Titelherausforderer gemeinsam mit vier anderen Briten von der Polizei verhaftet, nachdem sie in einem Hotel randalierten und anschließend ein Taxi klauten.

Laut der örtlichen Zeitung "El Dia" zerstörten Till und sein Anhang mehrere Möbel und sprühten Feuerlöscher leer. Daraufhin wurden sie aus ihrem Hotel geworfen. Nachdem sie von einem anderen Hotel abgewiesen wurden, riefen sie ein Taxi. Während der Fahrer ihr Gepäck einlud, setzten sie sich in das Taxi und fuhren davon. Kurz darauf wurden sie von der Polizei gestellt und verhaftet.

Strafzahlung statt Knast

Die Gerichtsverhandlung zu den Vorfällen fand bereits am Samstag statt. Till und seine Gruppe mussten insgesamt 10.000 Euro Schadensersatz an das Hotel zahlen sowie pro Person jeweils 480 Euro Strafe für die Sachbeschädigung und 360 Euro für den Diebstahl.

Nächste Schritte ungewiss

Sportlich trat Till zuletzt am 16. März bei der UFC Fight Night in London in Erscheinung. Im Hauptkampf der Veranstaltung unterlag er Jorge Masvidal durch Knockout in der zweiten Runde. Anschließend kündigte der 26 Jahre alte Engländer an, umgehend ins Gym zurückzukehren und weiter an sich arbeiten zu wollen – aber wann und gegen wen er als nächstes kämpfen wird, steht derzeit noch nicht fest.

Kampfsport rund um die Uhr findest du auf ranFIGHTING.de.

Du willst die wichtigsten Kampfsport-News zum Boxen, der UFC und der WWE direkt auf dein Smartphone bekommen? Dann trage dich unter http://tiny.cc/ran-whatsapp für unseren WhatsApp-Service ein!