Jon Jones macht wieder einmal Negativschlagzeilen - Bildquelle: Getty ImagesJon Jones macht wieder einmal Negativschlagzeilen © Getty Images

München – Die UFC hat bestätigt, dass die amerikanische Anti-Doping-Agentur (USADA) den Weltmeister im Halbschwergewicht, Jon Jones, wegen eines positiven Dopingtests vorläufig suspendierte.

Die USADA führte den Dopingtest am 28. Juli 2017 durch, einen Tag vor Jones' WM-Kampf bei UFC 214 in Anaheim. Bei der Veranstaltung knockte Jones seinen Erzrivalen Daniel Cormier mit einem Kopftritt aus.

Jones soll "Oral-Turinabol" genommen haben

Die Boulevard-Seite "TMZ" berichtet, die USADA habe Jones die Einnahme von Dehydrochlormethyl-Testosteron nachgewiesen. Sollte sich das bestätigen, droht Jones eine bis zu vierjährige Sperre. Das als "Oral-Turinabol" bekannte Mittel ist ein in der DDR entwickeltes Anabolikum, das in den 1970er und 1980er Jahren im Leistungssport als Muskelaufbaupräparat eingesetzt wurde.

Jones' Team veröffentlichte ein Statement, in dem es ankündigte, sämtliche Nahrungsergänzungsmittel von ihm auf Kontaminierungen untersuchen zu lassen.

Kampf gegen Stipe Miocic fällt aus

UFC-Präsident Dana White bezeichnete den positiven Dopingbefund als "brutal". Es sei der Plan gewesen, Jones im Dezember bei UFC 218 gegen den Weltmeister im Schwergewicht, Stipe Miocic, antreten zu lassen.

"Wir müssen abwarten, wie sich das noch entwickelt, aber das könnte das Ende seiner Karriere bedeuten", sagte White im Rahmen eines PR-Termins in Las Vegas.

Ob er Jones den WM-Titel im Halbschwergewicht abnimmt, wollte White noch nicht verraten. "Wenn Jon Jones suspendiert wird, dann müsste Daniel Cormier der Champion sein", so White. "Er hat bisher nur gegen Jon Jones verloren."

Nicht das erste Dopingvergehen von Jones

Schon im Juli 2016 fiel Jones durch einen Dopingtest. Vor einem für UFC 200 geplanten WM-Kampf gegen Daniel Cormier wies USADA ihm die Einnahme zweier verbotener Substanzen nach; Clomifen und Letrozol.

Im Verfahren stellte sich heraus, dass die beiden Stoffe in Erektionspillen enthalten waren, die Jones eingenommen hatte. USADA sperrte Jones anschließend aufgrund von "Nachlässigkeit" für ein Jahr.

Kampfsport rund um die Uhr findest du auf ranFIGHTING.de.

Du willst die wichtigsten Kampfsport-News zum Boxen, der UFC und der WWE direkt auf dein Smartphone bekommen? Dann trage dich unterhttp://tiny.cc/ran-whatsappfür unseren WhatsApp-Service ein!

Boxen-Videos