Khalid Taha ist die deutsche Nummer eins im Bantamgewicht - Bildquelle: Getty ImagesKhalid Taha ist die deutsche Nummer eins im Bantamgewicht © Getty Images

München – Khalid Taha muss auf seinen dritten Kampf in der UFC noch ein wenig warten. Das Duell im Bantamgewicht mit dem brasilianischen Debütanten Bruno "Bulldog" Silva (11-3-1) wurde verlegt. Anstatt bei UFC 242 in Abu Dhabi treten die beiden nun am 6. Oktober bei UFC 243 in Melbourne gegeneinander an.

Das teilte Taha via Instagram mit. "Das bedeutet: Weitere vier Wochen hartes Training", schrieb "The Warrior".

Der 27 Jahre alte Dortmunder mit libanesischen Wurzeln debütierte im Juli 2018 bei der UFC Fight Night in Hamburg gegen Nad Narimani, unterlag ihm jedoch einstimmig nach Punkten.

Im April dieses Jahres erzielte er bei UFC 236 gegen Boston Salmon in nur 25 Sekunden den neunten Knockout seiner Profikarriere. Mit einer Knockout-Quote von 69 Prozent gehört Taha zu den schlagkräftigsten Kämpfern in seiner Gewichtsklasse.

Neuling Bruno Silva wechselt für sein Debüt vom Fliegengewicht eine Klasse nach oben ins Bantamgewicht. Bereits 2015 nahm Silva an der UFC-Reality-Show "TUF Brazil 4" teil, schied aber gegen den späteren Finalisten Dileno Lopes aus. 

Seit seiner Teilnahme gewann er drei von fünf Kämpfen, zuletzt zwei in Folge. Im selben Zeitraum entschied Taha sieben von neun Duellen für sich, sechs davon vorzeitig.

Du willst die wichtigsten Sport-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Notifications für Live-Events.

Hier geht es zum App-Store zum Download der ran App für iPad und iPhone.

Hier geht es zum Google-Play-Store zum Download der ran App für Android-Smartphones.