UFC

Besuch beim Mae Young Classic

Kein Wort zur Zukunft: Ronda Rousey lobt Frauen-Rolle in der WWE

Ihr jüngster Besuch beim Wrestling ließ die Gerüchteküche mal wieder brodeln, doch zu ihrer Zukunft will sich Ronda Rousey nicht äußern. Dafür lobt sie die WWE.

15.09.2017 13:46 Uhr / ran.de
Rousey WWE
Ronda Rousey 2015 beim Wrestling. © imago/ZUMA Press

München – Ronda Rousey hält sich weiterhin bedeckt, was ihre Zukunft betrifft. Auch wenn sich zuletzt die Gerüchte verhärteten, dass der UFC-Superstar in das Wrestling-Geschäft einsteigen wird, will sich die US-Amerikanerin nicht äußern. Zumindest noch nicht.

Rousey sieht Baszler-Niederlage

Auf dem Roten Teppich vor dem Finale des Mae Young Classic zwischen der Japanerin Kairi Sane und der langjährigen MMA-Kämpferin und Rousey-Freundin Shayna Baszler, sagte Rousey: "Ich bin hier, um Shayna zu unterstützen. Ich bin nicht die Art von Mensch, der kommt, um seine Freundin zu unterstützen und dann den ganzen Abend nur über sich selbst spricht. Es geht nur um sie." Das Finale verlor Baszler später.

Allerdings verliert Rousey nur lobende Worte über die WWE und die immer größer werdende Plattform, die sie den weiblichen Wrestling-Stars gibt. "Es ist großartig, wie die Rolle der Frau gewachsen ist über die Jahre, das ist ermutigend. Es hat sich sehr gut entwickelt. Ich bin sehr begeistert, das zu erleben", sagte Rousey.

Seit ihrer krachenden UFC-Niederlage Ende Dezember gegen Amanda Nunes lässt Rousey ihre sportliche Zukunft offen, eine Rückkehr ins Octagon scheint eher unwahrscheinlich. Erst recht, nachdem im August ein kurzes WWE-Video von ihr veröffentlicht wurde.

In dem Trailer besucht Rousey ihre Freundin Baszler beim Mae Young Classic. Gemeinsam mit den UFC-Kämpferinnen Jessamyn Duke und Marina Shafir trifft Rousey dabei auf die WWE-Stars Charlotte Flair, Bayley und Becky Lynch und fordert diese heraus. Ein Appetizer auf ihren baldigen Einstieg? Gut möglich. Noch will sich Rousey nicht dazu äußern.

Aber: Rousey ist schon länger als WWE-Fan bekannt. Im März 2015 hatte sie bereits mit Dwayne "The Rock" Johnson einen Auftritt bei WrestleMania, der wichtigsten WWE-Show des Jahres. In der Vergangenheit hat sie immer mal wieder angedeutet, einem Engagement bei der weltweit größten Profi-Wrestling-Liga nicht abgeneigt zu sein.

Mehr zur UFC und Kampfsport rund um die Uhr findest du auf ranFIGHTING.de.

Du willst die wichtigsten Kampfsport-News zum Boxen, der UFC und der WWE direkt auf dein Smartphone bekommen? Dann trage dich für unseren WhatsApp-Service ein unter http://tiny.cc/ran-whatsapp 

Boxen-News

Promotion

Galerie

Facebook

Twitter