Khabib Nurmagomedov kehrt im September zurück - Bildquelle: Getty ImagesKhabib Nurmagomedov kehrt im September zurück © Getty Images

München – Wie wird man in der UFC zur Legende? Sportlich ist das einfach: Man muss die besten seines Fachs schlagen. Die Allerbesten. Und am besten ist dann auch eine echte Legende darunter.

Khabib Nurmagomedov ist mit 27 Siegen in 27 Kämpfen und dem Titelgewinn im Leichtgewicht schon auf einem sehr guten Weg, räumte bereits Superstar Conor McGregor aus dem Weg.

Er weiß aber, was noch fehlt. 

Titelverteidigung gegen Poirier

Deshalb verlängerte er nun seinen Vertrag bei der UFC und wird im September bei UFC 242 gegen Interims-Champion Dustin Poirier seinen Titel verteidigen.

Danach könnte die unendliche Geschichte mit Tony Ferguson beendet werden, denn beide sollten sich schon vier Mal im Octagon gegenüberstehen.

Und dann wäre da noch Georges St-Pierre. Der wäre so eine Legende. 

Nurmagomedov und "GSP" schätzen und respektieren sich sehr und wollten bereits in der Vergangenheit gegeneinander kämpfen, doch die UFC machte den Beiden einen Strich durch die Rechnung, bestand offenbar auf einen Vertrag für GSP über mehrere Kämpfe, was die UFC-Legende aber wohl nicht wollte.

St. Pierre (26-2) hatte im Laufe seiner Karriere die UFC-Gürtel im Weltergewicht und Mittelgewicht gehalten und im Februar seine Karriere eigentlich endgültig beendet. Kehrt er für diesen einen Kampf doch noch einmal zurück?

"Ich weiß nicht, ob er zurückkommen wird oder nicht, aber wenn ich mein Vermächtnis groß machen möchte, es verbessern möchte, muss ich Dustin schlagen, dann muss ich Tony Ferguson und dann GSP schlagen, um dann die Pound-for-Pound die Nummer 1 zu werden. Das ist meine Meinung."

McGregor nicht auf der Liste

Nurmagomedovs Mmanager Ali Abdel-Aziz: "Er kämpft jetzt gegen die ganzen Jungs, aber der Kerl ist eine echte Legende. Keiner dieser Jungs ist eine Legende. Khabib will gegen Legenden Kämpfen."

McGregor gehört übrigens nicht dazu. Nurmagomedov stellt klar: "Er hat in den letzten drei Jahren einen Amateurkampf im Boxen gewonnen. Warum sollte er sich einen Rückkampf verdient haben? Leute, die eine Siegesserie haben, sind auf der Liste. Aber nicht der Typ, der drei Jahre lang nichts gewinnt. Ich habe auch ohne ihn viel zu tun."

Erlebe Kampfsport rund um die Uhr - jetzt auf ranFIGHTING.de

Du willst die wichtigsten Kampfsport-News zum Boxen, der UFC und der WWE direkt auf dein Smartphone bekommen? Dann trage dich für unseren WhatsApp-Service ein unter http://tiny.cc/ran-whatsapp

Boxen-Videos