Der Schweizer Volkan Oezdemir kehrte in Uruguay in die Erfolgsspur zurück - Bildquelle: imago/BildbyranDer Schweizer Volkan Oezdemir kehrte in Uruguay in die Erfolgsspur zurück © imago/Bildbyran

München – Nach drei Niederlagen in Folge stand Volkan Oezdemir mit dem Rücken zur Wand. Auch wenn die letzte dieser Niederlagen kontrovers und umstritten war, musste er bei der UFC Fight Night in Uruguay gewinnen, um eine mögliche Entlassung abzuwenden.

Oezdemir kämpfte gegen seinen ehemaligen Trainingspartner Ilir Latifi so stark wie schon lange nicht mehr und knockte ihn in der zweiten Runde mit seiner Linken aus. Direkt im Anschluss forderte er die beiden Männer heraus, die in der Rangliste im Halbschwergewicht direkt vor ihm stehen: den Polen Jan Blachowicz und den US-Amerikaner Dominick Reyes.

Wer darf gegen Jon Jones kämpfen?

Blachowicz verlangte zuletzt einen Titelkampf gegen Jon Jones, den amtierenden Weltmeister im Halbschwergewicht. Jones will seinen Gürtel am 2. November bei UFC 244 in New York City verteidigen und hat dafür noch keinen Gegner.

Neben Oezdemir ist Blachowicz der einzige Kämpfer aus der "Top 10", der fit und noch nicht für einen anderen Kampf eingeplant ist. Womöglich setzt die UFC einen Contender-Kampf zwischen den beiden an und sucht für Jones eine andere Lösung, beispielsweise ein drittes Duell gegen Daniel Cormier.

"Um wieder näher an eine Titelchance heranzurücken, wäre Jan Blachowicz der logischste nächste Gegner", sagte Oezdemir. "Aber ich würde mich gerne bei Dominick Reyes revanchieren. Jeder weiß, dass er unseren Kampf nicht gewonnen hat. Nächstes Mal werde ich das beweisen."

Die Revanche gegen Reyes

Im März verlor Oezdemir bei der UFC Fight Night in London geteilt nach Punkten gegen Reyes. Die überwiegende Mehrheit der Fans und Experten hatte den ersten Schweizer UFC-Kämpfer vorne gesehen und nicht den unbesiegten Kalifornier.

"Jeder weiß, dass ich den Kampf gewonnen habe", sagte Oezdemir auf der Pressekonferenz nach der UFC Fight Night in Uruguay. "Ich habe es während des Kampfes gespürt, er wurde immer schwächer und verlor sein Selbstvertrauen. Es geht um Schaden und Punkte. Ich habe ihm einen Teil seiner Seele und seinen Kampfgeist genommen."

Der Rückkampf gegen Reyes muss indes noch eine Weile warten. Denn der trifft erst einmal am 18. Oktober bei der UFC Fight Night in Boston auf den Ex-Champion Chris Weidman.

Kampfsport rund um die Uhr findest du auf ranFIGHTING.de.

Du willst die wichtigsten Kampfsport-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Notifications für Live-Events.

Hier geht es zum App-Store zum Download der ran App für iPad und iPhone.

Hier geht es zum Google-Play-Store zum Download der ran App für Android-Smartphones.