Ottman Azaitar ist der neueste UFC-Kämpfer aus Deutschland - Bildquelle: Foto Seven SportOttman Azaitar ist der neueste UFC-Kämpfer aus Deutschland © Foto Seven Sport

München – Ein halbes Jahr musste Ottman Azaitar warten, bis die UFC ihm ein Datum und einen Gegner für sein Octagon-Debüt anbot – aber es hat sich gelohnt. Der 29 Jahre alte Kölner tritt bei der Großveranstaltung UFC 242 in Abu Dhabi an, bei welcher der Superstar Khabib Nurmagomedov im Hauptkampf steht.

Der unbesiegte "Bulldozer" duelliert sich am 7. September mit dem Finnen Teemu Packalen, der bislang dreimal in der UFC gekämpft hat.

Azaitar ist trotz Debüt der Favorit

In den letzten zwei Jahren war Azaitar in der Brave Combat Federation aktiv, der größten Eventreihe im Nahen Osten. Der schlagkräftige GMC-Veteran, der bereits sieben Knockouts erzielte, fuhr bei Brave vier Siege ein und gewann den Leichtgewichtstitel der Organisation. Nun schließt er zu seinem älteren Bruder Abu Azaitar auf, welcher sein UFC-Debüt bereits im vergangenen Juli in Hamburg erfolgreich bestritt.

Sein Gegner Packalen kämpft vermutlich um den Verbleib in der UFC. Er entschied bisher nur einen von drei UFC-Kämpfen für sich und wurde zuletzt im März 2017 in 30 Sekunden ausgeknockt. Seitdem stand der 32 Jahre alte Finne nicht mehr im Octagon.

Kampfsport rund um die Uhr findest du auf ranFIGHTING.de.

Du willst die wichtigsten Kampfsport-News zum Boxen, der UFC und der WWE direkt auf dein Smartphone bekommen? Dann trage dich unter http://tiny.cc/ran-whatsapp für unseren WhatsApp-Service ein!

Boxen-Videos