Ottman Azaitar ist der neueste UFC-Kämpfer aus Deutschland - Bildquelle: Foto Seven SportOttman Azaitar ist der neueste UFC-Kämpfer aus Deutschland © Foto Seven Sport

München – Nach seinem großen Bruder Abu Azaitar ist nun auch Ottman "Bulldozer" Azaitar ein Teil der Ultimate Fighting Championship. Der Leichtgewichtler debütierte am vergangenen Wochenende eindrucksvoll bei UFC 242 in Abu Dhabi. Bereits in der ersten Runde schickte der 29 Jahre alte Kölner den Finnen Teemu Packalen mit einem rechten Schwinger auf die Bretter – und wurde dafür sogar mit einem Bonus ausgezeichnet.

"Ich habe den Knockout nicht erwartet, aber ich habe darauf hingearbeitet", sagte Azaitar im Interview nach dem Kampf. "Ich habe hart gearbeitet, hart trainiert. Ich habe mein Bestes gegeben. Ob Sieg oder Niederlage, ich bin zufrieden, weil ich mir nichts vorzuwerfen habe."

"Irgendetwas ist mit meiner linken Hand passiert, mein linker Haken wurde mir genommen", verriet Azaitar. "Da wusste ich, dass ich den Knockout suchen musste. Ich hatte mich auf einen 15-Minuten-Kampf eingestellt. Er wollte wissen, wie ich mit Druck umgehen kann. Damit hatte ich nicht gerechnet."

Azaitar spürt niemals Druck

Mit einer blitzsauberen Profibilanz von 11-0 mit zehn vorzeitigen Siegen kam Azaitar in die UFC – aber dennoch gab es Zweifler und Kritiker, die sich nicht sicher waren, ob er schon für die UFC bereit wäre. "Ich wusste, dass viele sich fragten, ob ich es verdient habe, in der UFC zu kämpfen", sagte Azaitar. "Denen habe ich es mit dem Knockout gezeigt, jetzt gibt es keine Fragen mehr."

Seine Vorbereitung absolvierte Azaitar in Marokko, wo er und sein Bruder vom König unterstützt werden, sowie in Kalifornien gemeinsam mit dem dominanten UFC-Champion Khabib Nurmagomedov. Aus Marokko waren viele Fans nach Abu Dhabi gereist, um ihn anzufeuern. Das setzte ihn aber nicht unter zusätzlichen Druck, sondern motivierte ihn.

"Ich spüre nie Druck, denn ich mache das, was ich liebe", sagte Azaitar. "Niemand hat mich gezwungen, hier zu sein oder in den Käfig zu steigen. Ich wollte das so. Ich freute mich darauf."

Kampfsport rund um die Uhr findest du auf ranFIGHTING.de.

Du willst die wichtigsten Kampfsport-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Notifications für Live-Events.

Hier geht es zum App-Store zum Download der ran App für iPad und iPhone.

Hier geht es zum Google-Play-Store zum Download der ran App für Android-Smartphones.