Alexander Gustafsson (li.) denkt an den Rücktritt vom Rücktritt - Bildquelle: Getty ImagesAlexander Gustafsson (li.) denkt an den Rücktritt vom Rücktritt © Getty Images

München – "Ich bin in Gesprächen mit der UFC, es geht hin und her", sagte Gustafsson in einem Interview. "Ich war ein paar Tage zuhause, aber dann hat es mich schon wieder in den Fäusten gejuckt und ich bin zurück ins Training."

Der 32-Jährige hatte am 1. Juni vor heimischer Kulisse in Stockholm gegen Anthony Smith gekämpft und dabei in der vierten Runde in einem Rear-Naked Choke aufgegeben. Danach hatte er sich noch im Käfig von seinen Fans verabschiedet und seinen Rücktritt erklärt.

Nun scheint den Schweden jedoch wieder die Lust gepackt zu haben, nachdem er den Sommer über Zeit für sich und seine Familie hatte.

Gustafsson trat drei Mal um den UFC-Titel an

Der Schwede kam 2009 ungeschlagen in die UFC und bestritt seitdem 16 Kämpfe für die Liga. Dabei wurde er nach sechs Siegen in Serie mit seinem Titelkampf gegen Jon Jones im Jahr 2013 zum Star, als er dem damals unantastbaren Titelträger fast den Gürtel abnehmen konnte.

In der Folge kämpfte der "Mauler" nur noch gegen die Oberklasse des Halbschwergewichts, einfache Kämpfe gab es für ihn nicht mehr. So konnte er seit dem ersten Titelkampf nur drei seiner sieben Kämpfe gewinnen.

Dabei ging er gegen Anthony Johnson K.o., unterlag Daniel Cormier in seiner zweiten Titelchance knapp nach Punkten, bevor er im Dezember letzten Jahres im Rückkampf erneut Jon Jones unterlag, dieses Mal deutlich. Im Anschluss kam der Kampf gegen Anthony Smith und der vorläufige Rücktritt.

Gustafsson hat Luke Rockhold im Blick

Ob und wann Gustafsson zurückkehrt, darauf will sich der Schwede derzeit nicht festlegen. "Ich befinde mich im Niemandsland", so Gustafsson weiter. "Ich will erst einmal nur trainieren und in Form kommen, dann sehen wir weiter. Wir müssen herausfinden, was ich im Kampf falsch mache. Ich habe mich vor dem letzten Kampf so gut gefühlt, irgendwas läuft falsch und wir müssen das Problem lösen."

Sollte es zum Comeback kommen, einen Gegner hätte Gustafsson bereits im Auge: Luke Rockhold. Der einstige Champion im Mittelgewicht liefert sich bereits seit längerem Scharmützel in den sozialen Netzwerken mit dem Schweden. Der Amerikaner wechselte im Sommer ins Halbschwergewicht, ging dabei aber gegen den Polen Jan Blachowicz K.o.

"Ein Kampf gegen Luke Rockhold wäre klasse", so der Schwede. "Es wäre ein großartiges Comeback. Luke ist eine Legende, ein richtig harter Brocken."

Mehr zu Kampfsport rund um die Uhr findest du auf ranFIGHTING.de

Du willst die wichtigsten Kampfsport-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Notifications für Live-Events.

Hier geht es zum App-Store zum Download der ran App für iPad und iPhone.

Hier geht es zum Google-Play-Store zum Download der ran App für Android-Smartphones.