Jon Jones ist der Rekord-Champion im Halbschwergewicht - Bildquelle: Getty ImagesJon Jones ist der Rekord-Champion im Halbschwergewicht © Getty Images

München – Jon "Bones" Jones (24-1, 1 NC) legte im März 2011 den Grundstein für eine legendäre Karriere, als er mit nur 23 Jahren der jüngste UFC-Champion der Geschichte wurde. Der Bruder der NFL-Stars Arthur und Chandler Jones hält in der UFC zahlreiche Rekorde, unter anderem für die meisten Titelverteidigungen, die längste Siegesserie und die meisten Siege in der Halbschwergewichtsklasse.

Abseits des Sports leistete er sich in den letzten Jahren jedoch einen Fehltritt nach dem anderen. Sein privater Absturz begann im April 2015, als er sich vor Gericht schuldig bekannte, einen Unfall verursacht und Fahrerflucht begangen zu haben. Er bekam 18 Monate auf Bewährung, verlor seinen WM-Titel und wurde von der UFC auf unbestimmte Zeit suspendiert.

"Ich hatte eine große Plattform und sollte plötzlich ein vorbildlicher Christ sein, der perfekte Champion, der perfekte schwarze Sportler", sagte Jones. "Du musst ein perfekter Mensch sein, hieß es. Dafür hatte ich mich nicht angemeldet."

Verstöße gegen die Anti-Doping-Richtlinien der UFC

Ein Jahr später kehrte "Bones" ins Octagon, die Kampffläche der UFC, zurück. Er gewann den Interimstitel und ebnete damit den Weg für einen Rückkampf gegen seinen Erzrivalen Daniel Cormier, den damaligen UFC-Champion im Halbschwergewicht. Ihre zweite Begegnung musste jedoch verschoben werden, denn Jones fiel durch einen Dopingtest, nachdem er ein halbseidenes Potenzmittel eingenommen hatte. So verlor er ein weiteres Jahr. Im Juli 2017 knockte er Cormier schließlich in der dritten Runde mit einem Kopftritt aus. Und dann fiel er erneut durch einen Dopingtest.

Die amerikanische Anti-Doping-Behörde (USADA) befand ihn für unschuldig, den positiven Test hatte offenbar ein verunreinigtes Supplement verursacht. 15 Monate später kehrte Jones erneut zurück und gewann im Dezember 2018 den Rückkampf gegen Alexander Gustafsson. Zwei Tage vorher kam es zu einer fast schon komödiantischen Wende der Ereignisse, als sein Dopingtest schon wieder Auffälligkeiten aufwies. Dennoch durfte er kämpfen, allerdings musste dafür die komplette Veranstaltung von Las Vegas nach Kalifornien umziehen. Jones konnte sich dem Drama einfach nicht entziehen.

Rückbesinnung auf den Sport

Bei seinem Comeback im vergangenen Jahr hatte Jones bereits angekündigt, er wolle nach seiner Zwangspause verlorene Zeit aufholen und so aktiv wie möglich sein. Darum tritt er in der Nacht zum Sonntag bei UFC 239 in Las Vegas zu seinem dritten Titelkampf innerhalb von sieben Monaten an.

"Viele meiner Anhänger sind mir treu geblieben, obwohl ich so lange inaktiv war", sagte Jones. "Das ist meine Art, meinen Fans für ihre Unterstützung zu danken. Ich bin so dankbar wie noch nie, dass ich der UFC-Champion im Halbschwergewicht sein darf. Das ist ein besonderer Titel und ich will ihm gerecht werden."

Titelverteidigung gegen den "Vorschlaghammer"

Im Hauptkampf von UFC 239 setzt Jones seinen WM-Titel im Halbschwergewicht gegen den Brasilianer Thiago "Marreta" Santos (21-6) aufs Spiel. Santos, dessen Kampfname "Vorschlaghammer" bedeutet, hat im Halbschwergewicht zuletzt drei Gegner in Folge ausgeknockt und insgesamt 15 seiner 21 Siege durch Knockout erzielt. Das Kraftpaket kündigte an, er werde auch Jones umhauen. Jones wurde allerdings in 26 Profikämpfen noch kein einziges Mal niedergeschlagen.

"Meine Verlobte hat genügend Power, um mich auszuknocken, wenn ich meine Arme hinter meinem Rücken verschränke und sie gegen mein Kinn schlagen lasse", sagte Jones. "Die Power spielt keine Rolle. Man muss clever sein, um den entscheidenden Treffer zu landen. Bisher war noch niemand so clever. Daher lasse ich mich von Muskeln nicht einschüchtern. Ich werde ins Octagon steigen, Spaß haben und meinen Gott für die Arbeitsmoral und das Talent preisen, mit denen er mich gesegnet hat."

Kampfsport rund um die Uhr findest du auf ranFIGHTING.de.

Du willst die wichtigsten Kampfsport-News zum Boxen, der UFC und der WWE direkt auf dein Smartphone bekommen? Dann trage dich unter http://tiny.cc/ran-whatsapp für unseren WhatsApp-Service ein!

News-Ticker

Video-Tipps

NFL-Ergebnisse

NFL 2020 Playoffs

Aktuelle Galerien