- Bildquelle: Getty © Getty

München - Es waren ungewöhnliche Bilder, die man so noch nie zuvor gesehen hatte. Conor McGregor am Boden, ausgeknockt von Dustin Poirier. Am 24. Januar verlor "The Notorious" seinen Kampf bei UFC 257 gegen den Amerikaner, nun bekommt er die schnelle Chance auf eine Revanche.

"Der Kampf ist gebucht", schrieb der irische MMA-Superstar auf Twitter und nannte den 10. Juli als Datum. Bereits zuvor hatte Poirier einen Vertrag für UFC 256 am 10. Juli unterschrieben, es fehlte lediglich noch McGregors Unterschrift. Nun ist der Kampf perfekt, es wird bereits das dritte Aufeinandertreffern der beiden Fighter. Im September 2014 hatte McGregor Poirier per TKO bezwungen, im Januar hatte sich "The Diamond" dann revanchiert.

McGregor unter Druck

"Anpassen und komplett zerstören", beschrieb McGregor seine Ziele für die Neuauflage.

Der Abschluss der Trilogie wird nun endgültig entscheiden, wer der bessere der beiden ist. Dabei steht der 32 Jahre alte McGregor deutlich mehr unter Druck. Nach seinem kometenhaften Aufstieg in der UFC und dem Gewinn von Titeln im Feder- und Leichtgewicht bestritt McGregor seit November 2016 nur noch drei Kämpfe und verlor dabei gegen Khabib Nurmagomedov und Poirier.

Eine weitere Niederlage sollte sich der Pay-per-View-King also besser nicht erlauben.

Du willst die wichtigsten Sport-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

News-Ticker

Video-Tipps

Aktuelle Galerien