Tony Ferguson (li.) forderte zuletzt wieder einen Titelkampf gegen Khabib Nu... - Bildquelle: Getty ImagesTony Ferguson (li.) forderte zuletzt wieder einen Titelkampf gegen Khabib Nurmagomedov © Getty Images

München - Nur wenige Momente nach seiner souveränen Titelverteidigung gegen Dustin Poirier beschäftigten sich Fans und Medien bereits wieder mit dem nächsten Gegner von Khabib Nurmagomedov.

"Mein nächster Gegner ist ein sehr gutes Steak mit einem Double-Cheeseburger", sagte Nurmagomedov, ohne eine Miene zu verziehen, auf der Pressekonferenz nach UFC 242 in Abu Dhabi. "Ich will meinen Sieg genießen, gebt mir ein paar Tage."

Nurmagomedov – MMA-Bilanz 28-0, UFC-Bilanz 12-0 – denkt derzeit noch nicht an seinen nächsten Kampf, aber zwei potentielle Herausforderer scharren schon mit den Hufen. UFC-Präsident Dana White, der so kurz nach einer Veranstaltung in der Regel erst einmal Geduld predigt, weiß indes bereits, wie es mit seinem Champion weitergehen soll.

White kürt Ferguson offiziell zum neuen Herausforderer

Dreimal hätte Nurmagomedov schon gegen Tony Ferguson kämpfen sollen, den ehemaligen Interim-Champion im Leichtgewicht, der wie er zuletzt zwölfmal in Folge im Octagon gewann. Mal verletzte sich Ferguson, mal erkrankte Nurmagomedov – das mit großer Spannung erwartete Duell kam nie zustande. White will nun einen erneuten Versuch wagen.

"Tony Ferguson ist als nächstes an der Reihe, sofern er den Kampf annimmt", kündigte White an. "Wir werden sehen, wie sich die Dinge entwickeln, wann Khabib wieder kämpfen wird und ob Tony kämpfen will."

McGregor könnte Ferguson ersetzen

Doch was passiert, wenn Ferguson den Kampf nicht annimmt, obwohl er seit Monaten darum wirbt? Dann könnte die Zeit reif sein für ein großes Comeback – das Comeback von Conor McGregor, dem ehemaligen Doppel-Champion im Leichtgewicht und Federgewicht. McGregor verlor zwar im Oktober 2018 bei UFC 229 vorzeitig gegen Nurmagomedov, aber seitdem forderte er immer wieder einen Rückkampf – zuletzt via Twitter, wenige Minuten nach dem Ende von UFC 242. "Setzt meinen Rückkampf für Moskau an", schrieb McGregor in Anlehnung an die UFC Fight Night, die am 9. November in der russischen Metropole stattfinden wird.

"Tony Ferguson bekommt die nächste Titelchance, aber wenn Tony den Kampf nicht annehmen kann oder zu dem Zeitpunkt nicht kämpfen will, müssen wir überlegen, wie wir dann vorgehen", sagte White. "Conor wäre natürlich ein sehr sinnvoller Herausforderer. Conor McGregor will diesen Kampf unbedingt und ich bin mir sicher, die Fans würden ihn auch sehen wollen. Daher müssen wir abwarten, wie sich die Dinge entwickeln."

Kampfsport rund um die Uhr findest du auf ranFIGHTING.de.

Du willst die wichtigsten Kampfsport-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Notifications für Live-Events.

Hier geht es zum App-Store zum Download der ran App für iPad und iPhone.

Hier geht es zum Google-Play-Store zum Download der ran App für Android-Smartphones.