Khabib Nurmagomedov mit seinem Vater Abdulmanap. - Bildquelle: imago/ITAR-TASSKhabib Nurmagomedov mit seinem Vater Abdulmanap. © imago/ITAR-TASS

München – Khabib Nurmagomedov hat sich nach dem Tod seines Vaters zurückgemeldet. Der Leichtgewichts-Champion brachte seine aktuelle Gefühlswelt in einem emotionalen Instagram-Post zum Ausdruck.

"Ich werde dich vermissen, Vater", schrieb er: "Du warst Vater, Freund, Bruder und Trainer in einem. Du hast mir fast alles beigebracht, was ich kann. Ich hoffe, du warst mit mir zufrieden."

Dazu postete er Verse aus dem Koran, mit denen er die Wertschätzung seines Vaters unterstreicht. "Und entschieden hat dein Herr: 'Ihr sollt Ihm dienen nur, und behandelt die Eltern gut! Wenn einer oder beide bei dir alt geworden, so sag nicht zu ihnen 'Oh!' und fahre sie nicht an, sondern sprich zu ihnen Worte, edle! Und senke für sie den Flügel der Demut in Barmherzigkeit und sag: 'Mein Herr, erbarme Dich ihrer, wie sie mich aufgezogen, als ich klein war!'", heißt es da.

Großer Anteil am Erfolg

Abdulmanap Nurmagomedov gehörte selbst als aktiver Kampfsportler zur Elite Russlands und erhielt für seine Leistungen im Freistilringen die Ehrung als Master Of Sports. Khabib hat bereits im Laufe seiner Karriere immer betont, wie groß der Anteil seines Vaters an seinem Erfolg war.

Auch mit sehr ungewöhnlichen Trainingsmethoden. Im Alter von neun Jahren musste Nurmagomedov Junior bekanntlich nach dagestanischer Tradition gegen ein Bärenjunges ringen.

Nach Khabibs Ausraster nach dem Sieg gegen McGregor im Oktober 2018, wofür er neun Monate gesperrt wurde, sagte sein Vater: "Ich glaube, die härteste Strafe für Khabib wird von mir kommen. Ich werde ihn sehr hart bestrafen. Ich habe ihn gewarnt: Für mich ist Disziplin das Allerwichtigste."

Nurmagomedovs Vater erkrankte im April am Coronavirus, erlitt einen Herzinfarkt und einen Schlaganfall und musste in ein künstliches Koma versetzt werden. Nach einem weiteren Schlaganfall, der ein irreversibles Hirntrauma auslöste, verlor der 57-Jährige am 3. Juli seinen Kampf.

Wann Khabib seine Titelverteidigung gegen Herausforderer Justin Gaethje bestreiten wird, ist indes weiter offen. UFC-Präsident Dana White betonte zuletzt, dem Russen so viel Zeit zu geben, wie er benötigt.

Du willst die wichtigsten Kampfsport-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Notifications für Live-Events. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

News-Ticker

Video-Tipps

Aktuelle Galerien